Vanessa Grimm überzeugte bei den Hessischen Meisterschaften mit Top-Leistungen

Vier Starts, vier Medaillen

Silber mit Kreisrekord: Vanessa Grimm holte bei den Hessischen Meisterschaften der weiblichen Jugend U20 in Bad Homburg vier Medaillen, eine davon im Speerwurf. Archivfoto: Humme

Bad Homburg. Die Formkurve von Vanessa Grimm (LG Reinhardswald/TSG Hofgeismar) zeigt weiter steil nach oben. Aufgrund einer Verletzung verspätet in die Saison eingestiegen, zeigte Grimm schon bei der Junioren-WM-Quali im Siebenkampf in Kreuztal eine Top-Leistung (wir berichteten).

Bei den Hessischen Meisterschaften der weiblichen Jugend U20 holte sie jetzt bei vier Starts vier Medaillen. In drei Disziplinen stellte sie Saisonbestleistungen auf, im Speerwurf konnten die Statistiker sogar einen neuen Kreisrekord notieren.

Schon der Auftakt im Kugelstoßen lief gut. Hinter Topfavoritin Patrizia Römer (TSV Frankenberg) zeigt Grimm, dass sie in ihrer früheren Zitterdisziplin inzwischen eine sichere Zwölf-Meter-Stoßerin ist und wurde mit 12,29 Metern Vizemeisterin.

Im 100-Meter-Hürdensprint war sie drei Zehntelsekunden schneller als in Kreuztal und verpasste als Dritte in 15,06 Sekunden nur knapp eine Zeit unter 15 Sekunden.

Im Training und beim Einwerfen hatte Grimm die 40-Meter-Marke im Speerwurf schon mehrfach überboten. In Bad Homburg klappte es jetzt auch endlich offiziell im Wettkampf. Mit 42,46 Metern überbot sie ihren eigenen Kreisrekord um fast vier Meter und belegte Rang drei.

Den silbernen Schlusspunkt setzte Grimm dann ihrer Paradedisziplin, dem 200-Meter-Sprint. Siegerin Michelle Makker (TV Assenheim) konnte sie nicht gefährden. In schnellen 25,07 Sekunden bei einem Meter/Sekunde Gegenwind hielt sie aber im Fotofinish Antonia Schell (LGA Rotenburg-Bebra) mit fünf Hundertstelsekunden Vorsprung in 25,07 Sekunden in Schach.

Mit Blick auf die Deutschen Siebenkampfmeisterschaften Ende August in Kienbaum ist Grimm damit auf einem sehr guten Weg. (zah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.