Volkslauf Dodenau: Wickenhöfer nicht zu toppen

Gemeinsam ins Ziel: Mike Schwarz (links) und Thorsten Vackiner stellten sich dem Halbmarathon.

Dodenau. Olaf Wickenhöfer von der LG Eder hat sich den Halbmarathonsieg beim Volkslauf in Dodenau gesichert. Vereinskollege Micha Thomas gewann über zehn Kilometer. Auch der Sieg über fünf Kilometer ging an die LG Eder - an Jonas Simon.

Ließ sich den Sieg nicht nehmen: Olaf Wickenhöfer. Fotos: fs

Bei der siebten Auflage des Dodenauer Volkslaufs gingen 192 Sportler an den Start. Zuerst waren die Halbmarathonläufer gefragt. Bei den Männern gewann - wie schon im Vorjahr - der 40-jährige Olaf Wickenhöfer. Er setzte sich zwar deutlich gegen Mike Schwarz (SV Dodenhausen) und seinen Vereinskameraden Thorsten Vackiner durch, trotzdem war er mit seiner Zeit von 1:16:15 Stunden genau eine Minute langsamer als 2014. 4:14 Minuten später kamen die beiden für Dodenhausen startenden Vackiner und Schwarz ins Ziel (beide 1:20:29). Nach 1:29:45 Minuten folgte Vereinskollege und M 45-Sieger Gerd Bayer.

Bei den Frauen wiederholte die 41-jährige Kim Mess (Blau-Gelb Marburg) ihren Vorjahressieg in guten 1:35:29 Stunden und lief einen klaren Sieg. Susanne Homrighausen vom VfL Bad Berleburg kam als Siegerin der W 35 (1:41:24) und Gesamtzweite ins Ziel. Dritte - aber Erste der W 20 - wurde Franziska Dietz (1:49:58) vom Laufteam Edertal.

Dem Hauptlauf über zehn Kilometer stellten sich 40 Sportler. Gleich vom Start setzten sich der 38-jährige Lars Siegmund (Blau-Gelb Marburg) und Micha Thomas von der LG Eder an die Spitze des Feldes. Am Ende gewann Thomas mit einem Vorsprung von 43 Sekunden (34:30,58). Siegmund sicherte sich nach 35:12,07 Minuten aber den M 35-Sieg. Swen Pöppel vom SK Wundertshausen belegte nach 35:51,41 Minuten Rang drei im Gesamteinlauf und wurde M 40-Sieger.

Schnellste über zehn Kilometer: Carmella Wege.

Bei den Frauen ging der Sieg an Carmella Wege (SV Blau-Weiß Dodenhausen). Ihre Zeit: 46:38,4 Minuten. Rang zwei schnappte sich die 34-jährige Nadine Koch (TuS Dotzlar, 47:52,49) - Jean Lamperski vom TSV Korbach wurde nach 48:25,99 Minuten Gesamtdritte und Siegerin der W 40.

Mehr lesen Sie in unserer Mittwochsausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.