Wachsmuth aus Bad Sooden-Allendorf Zweite bei Hessischen Meisterschaften

Zweite in Frankfurt: Amelie Wachsmuth. Foto: nh

Witzenhausen. Mit einem zweiten Platz überzeugte Amelie Wachsmuth bei den Hessischen Blockspezifischen Meisterschaften in Frankfurt.

Für die Leichtathletin des SSC Bad Sooden-Allendorf war es bereits die zweite Silbermedaille bei Hessischen Meisterschaften in diesem Jahr. Dabei verpasste sie den ersten Rang nur hauchdünn. Immerhin betrug der Rückstand auf die Frankfurter Konkurrentin Neele Kühn nur zwei Punkte.

Als beste 60m Hürdenläuferin in 10,34 Sekunden war die vielseitige Achtklässlerin großartig in den Wettkampf gestartet. In ihrer starken Disziplin, dem Ausdauerlauf, wurde sie in 2:56,72 min im Stadioncross Zweite. Die vier Disziplinen komplettierten der 150m und der 75m Sprint.

Weitere SSC-Nachwuchsathleten waren mit Dominik Hardt im Sprint Mehrkampf (Platz 4), Michael Neuenroth (Platz 8) und Bastian Hennemuth (Platz11) dabei. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.