Leichtathletik: Vellmarer stark bei Nordhessischer Wurfmeisterschaft in Baunatal

Werfen gegen den Frost

Unbeeindruckt vom Schneefall: Carmen Krug. Fotos: Schattner

BAUNATAL. Trotz Schneeschauer und Regen boten die Athleten des SSC Vellmar bei der Nordhessischen Wurf-Meisterschaft der Leichtathletik-Senioren im Parkstadion in Baunatal starke Leistungen und sahnten dort ein Dutzend Titel ab.

Seit vier Jahrzehnten zieht Hartmut Nuschke seine Kreise im Wurfring und übertraf im Hammerwerfen der M 60 mit 50,00 m (5 kg) die Siegesweite von Heikki Kangas (FIN) bei der Senioren-EM in Ancona/I um mehr als drei Meter. 25,00 m im Diskuswerfen (2 kg) waren das beste Resultat von Christian Gundlach bei drei Siegen in der M 45. Mit 75 Jahren lässt Gerhard Niemeyer den 500-Gramm-Speer noch 23,99 m weit segeln.

Von den Kühlschrank-Temperaturen unbeeindruckt schleuderte Carmen Krug den Vier-Kilo-Hammer der W 45 auf 38,63 m und ist mit dieser Weite hinter Betina Gabler (LG München) jetzt Zweite der DLV-Senioren-Bestenliste. 10,30 m im Kugelstoßen (4 kg) sowie 32,36 m im Diskuswerfen (1 kg) reichen ebenfalls für einen Eintrag in dieser Hitliste.

In der W 50 gewann Karin Reitemeier alle vier Wettbewerbe und kann mit 32,49 m im Speerwerfen (500 g) noch in dieser Saison den nordhessischen Rekord von Angelika Rümpler erreichen. Mit 33,06 m im Hammerwerfen (3 kg) verbesserte sich die Erzieherin aus Vellmar an die sechste Position im DLV. 7,67 m reichten Regina Machner (KSV Baunatal) zum Sieg im Kugelstoßen der W 60.

In einem Rahmen-Wettbewerb im Speerwerfen der weiblichen Jugend U 20 (600 g) eröffnete Anne Meister (LAV Kassel) die Saison mit 34,10 Metern. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.