Kreis-Wurf-Meisterschaft: Altmeister Nuschke glänzt – Lasse Gundlach lässt aufhorchen

Werfer Weitzel überzeugt

Mit Kugel und Diskus erfolgreich: Georg Weitzel (SSC)

Vellmar. Altmeister Hartmut Nuschke (SSC Vellmar) erzielte die herausragende Leistung bei der in den Werfertag des SSC Vellmar eingebetteten Kreis-Wurf-Meisterschaft der Leichtathleten in Vellmar. Bereits im ersten Versuch schleuderte der 58-Jährige den sechs Kilogramm schweren Hammer der M 55 auf 45,00 m. Das ist in dieser Altersklasse aktuell die viertbeste Leistung im DLV.

Weitere Werfer des SSC Vellmar taten sich hervor. In der M 50 beeindruckte Georg Weitzel mit 12,31 m im Kugelstoßen (6 kg) sowie 38,70 m im Diskuswerfen (1,5 kg). Auch mit 41,24 m im Hammerwerfen ist der auch als früherer Handball-Torwart des TSV Vellmar auf Landesebene für einen Medaillenrang gut. 28,56 m im Diskuswerfen (1 kg) waren das beste Resultat von Norbert Schmidt in der M 70. In Abwesenheit der verletzten Carmen Krug gefiel Carmen Trechsler mit 30,33 m im Diskuswerfen der W 40 – aktuell die zweitbeste Leistung in Hessen.

Die Nachwuchs-Athleten des LAV Kassel und des SSC Vellmar teilten sich die Siege in den Jugend- und Schülerklassen. In der männlichen Jugend U 18 zählt Leon Coste (LAV) mit 13,86 m im Kugelstoßen (5 kg) sowie 37,68 m im Diskuswerfen (1,5 kg) ebenso zu den Top Zehn in Hessen wie Lucas Gundlach (SSC) mit 44,71 m im Hammerwerfen (5 kg). 34,18 m im Diskuswerfen (1 kg) ragen unter drei Siegen von Jonathan Pflüger (LAV) in der M 14. heraus.

Im Hammerwerfen der M 13 ist Lasse Gundlach (SSC) mit 36,70 m (3 kg) sogar Spitzenreiter in Hessen. 9,90 m von Fabienne Siemers (SSC) im Kugelstoßen der W 14 (3 kg) sowie 23,59 m von Laura Hägele (SSC) im Diskuswerfen der W 13 (1 kg) ragen bei den Schülerinnen heraus. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.