Wieder viele Top-Zeiten

Heimische Läuferinnen und Läufer sammelten nochmals Punkte im Nordhessencup

+
Schnelle Beine: Wieder ganz vorn dabei ist in dieser Spitzengruppe beim Nordhessencup-Volkslauf in Breuna Seriensieger Felix Kaiser mit der Nummer 542.

Breuna. Mit 578 Läuferinnen und Läufern war der Volkslauf des TSV Breuna ausgezeichnet besetzt. Dabei waren auch 31 Starter des TV Hessisch Lichtenau, zwölf Teilnehmer des TSV Retterode und zwei des TSG Fürstenhagen.

Zehn Lichtenauer Jugendliche waren auf der Wendepunktstrecke im Lauf- und Waldpark über 1000 Meter dabei. Finn Gippert lief mit 3:58 Minuten die schnellste Zeit der TV-Starter und belegte in seiner Klasse MU 10 Rang vier. Milena Klockmann (WU 14) sicherte sich Rang zwei.

Acht Lichtenauer starteten über fünf Kilometer. Louis Hartwig lief die schnellste Zeit in 17:43 Minuten und siegte in der Klasse MU 18. In der gleichen Klasse erreiche Friedrich Seelig mit 20:34 Minuten den dritten Platz. Bei 23:48 Minuten blieb die Zeit für Anne-Carin Maron stehen. Sie wurde Zweite in der Klasse W 35.

Die schnellste Zeit der sieben TV-Starter über zehn Kilometer schaffte Jürgen Klinger beim Orgalauf mit 47:03 Minuten. Mit einer Top-Zeit von 48:27 Minuten belegte Manuela Klockmann den ersten Platz in der Klasse W 40. Den dritten Platz in der Klasse W 45 sicherte sich Nicole Hobein in 51:37 Minuten.

Den Orgalauf über 21,1 Kilometer bewältigte Markus Rühling in 1:41,07 Stunden dicht gefolgt von Alfred Jilg.

Über 1000 Meter lief Cecile Löber die beste Zeit der Starter des TSV Retterode und belegte in 3:59 min. den dritten Platz bei den Schülerinnen U 12. Auch Madita Kalthoff war in 4:17 min. vorn dabei. Jonathan Schwalm sicherte sich in 4:12 min. Rang sieben in der Klasse U 12. Ebenfalls Platz sieben schaffte Bruder Immanuel in der Klasse U 10.

Marcel Löber ließ sich den Sieg über 21,1 Kilometer in der Klasse M 35 nicht nehmen und lief in 1:21,59 Stunden die sechsschnellste Zeit aller Teilnehmer.

Ines Trupp hatte im Orgalauf über fünf Kilometer schnelle Beine und schaffte Rang zwei in der Klasse W 50. Jonathan Schwalm siegte bei seinem Debüt über diese Distanz bei den Schülern U 12. Die Familie Dilling hatte ebenfalls gemeldet. Martin als Vierter bei der Jugend U 20, Lorenz als Vierter bei den Herren 21 und Hermann mit Platz vier in der Herrenklasse M 55 sorgten für ein ausgeglichenes Team-Ergebnis. Karsten Schwalm komplettierte als guter Dritter in der Klasse M 40 das gute Abschneiden des TSV.

Lucas Trupp setzte beim Orga-Lauf auf die zehn Kilometer und belegte in 49:28 min. den zweiten Rang bei der Jugend U 20.

Auch Heidi Jordan vom TSG Fürstenhagen war in Breuna erfolgreich und belegte in der Zeit von 61:35 Minuten den ersten Platz über zehn Kilometer in der Klasse W 65. Vereinskamerad Gerald Krug (M 60) sicherte sich Rang acht über fünf Kilometer. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.