Winterwurf-Meisterschaft: Arend siegt mit letzter Drehung

Wiegand holt Titel

War im Diskuswerfen nicht zu schlagen: Der Borkener Max Wiegand. Foto: Schattner

VELLMAR. Einen dreifachen Sieg im Hammerwerfen der männlichen Jugend U 18 landeten die heimischen Werfer bei der Nordhessischen Winterwurf-Meisterschaft der Leichtathleten in Vellmar.

Mit 51,34 m (5 kg) legte Leo Sommerlade (ESV Jahn Treysa) gegenüber der Deutschen Winterwurf-Meisterschaft in Wattenscheid mehr als vier Meter zu und siegte unangefochten vor Lucas Gundlach (ESV/46,80 m) und Max Wiegand (TuSpo Borken/46,26 m). Mit diesen Weiten belegt das Trio im HLV aktuell die Plätze zwei bis vier. Im Diskuswerfen (1,5 kg) revanchierte sich Max Wiegand mit der Siegesweite von 35,96 m.

Mit acht von 16 Siegen ging die Hälfte aller Titel in den Schwalm-Eder-Kreis. Erst mit der letzten Drehung stand der Erfolg von Lisa Arend (MT) mit 38,75 m im Hammerwerfen der Frauen (4 kg) vor Annette Engelhardt (TB/38,49 m) fest. Dafür sorgte Isabel Weitzel (ESV) im Hammerwerfen der weiblichen Jugend U 20 von Beginn an für klare Verhältnisse und bleibt mit 48,58 m weiterhin unter den Top-Zehn im DLV. Als Zweite mit 31,49 m hat Selina Langhorst (MT) den Übergang auf das Vier-Kilo-Gerät geschafft.

Als Erster mit 30,56 m im Diskuswerfen der M 14 (1 kg) zeichnet sich für Fabian Feldmann (TSV Remsfeld) bereits in jungen Jahren eine spätere Laufbahn als Zehnkämpfer ab. Im Hammerwerfen dieser Altersklasse bestätigte Lasse Gundlach (ESV) mit 34,60 m (4 kg) seinen Sieg bei der Hessischen Winterwurf-Meisterschaft und verbesserte sich mit dieser Weite an die siebte Position im DLV. Ein Platz unter den Top-Zehn im DLV ist auch das Ziel von Fabienne Knöpfel (ESV). Die Rasenkraftsportlerin aus Uttershausen hat in Hessen lediglich Julia Dengler (TSV Frankenberg) vor sich und verbesserte sich als Zweite der W 15 mit 32,77 m (3 kg) an die zwölfte Position auf Bundesebene. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.