Bezirksmeisterschaft

Wiegand ist obenauf

Yannik

BAUNATAL. Ein Doppelsieg gelang den heimischen Jugendlichen U 18 bei der Nordhessischen Hallen-Meisterschaft der Leichtathleten im Dreisprung in Großenritte. Mit im vierten Versuch erzielten 11,75 m bestätigte Yannik Wiegand (TuSpo Borken) seinen starken Auftritt am letzten Wochenende beim Hallen-Meeting der VAG Baunatal und ist schon jetzt für die Landes-Meisterschaft Mitte Januar in Kalbach gerüstet. Als Zweiter steigerte sich Konstantin Abermet (TSV Remsfeld) auf 11,33 m.

Tobias Stang Zweiter

Spannend bis zum letzten Anlauf war der Wettbewerb der Männer. Bereits im ersten Versuch ging Tobias Stang (MT Melsungen) mit 12,47 m in Führung und erhöhte im vierten Durchgang auf die persönliche Bestleistung von 12,69 m. Doch im letzten Versuch der Veranstaltung wurde der 20-Jährige aus Malsfeld noch vom 7,25-m-Weitspringer Sven Eichel (SSC Vellmar) um drei Zentimeter übertroffen.

Der Doppelsieg von Henrik Mohr (11,09 m) und Claudius Trebing (10,60 m) in der M 15 ist ein weiteres Zeichen erfolgreicher Nachwuchsarbeit im TuSpo Borken. 8,00 m reichten Fabienne Knöpfel (Uttershausen/TV Friedrichstein) zum Sieg in der W 15. (zct) Foto: Schattner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.