DLV-Bestenliste: Abdulkadir vier Mal vertreten, Garthe drei Mal – Schilling auf Rang zehn

Wilhelm führt die Liste an

Mit 7,37 Metern auf Rang eins der Bestenliste: Matthis-Leon Wilhelm vom TSV Frankenberg. Foto:  1 zma/2 Archiv

Frankenberg/Korbach Tolle Erfolge für die 17-jährigen Waldeck-Frankenberger Leichtathleten: In der Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) erreichten sie gleich zwölf Platzierungen. Matthis-Leon Wilhelm vom TSV Frankenberg rangiert im Weitsprung mit seinen starken 7,37 Metern sogar auf Platz eins.

Der bereits seit acht Jahren von Heinz Vollmar trainierte Edertalschüler kann auf ein überaus erfolgreiches Sportjahr zurückblicken. In der Karlsruher Europahalle sicherte er sich mit 7,23 Metern den Süddeutschen Meistertitel. Bei den Freiluftmeisterschaften am 6. Juli in Regensburg landete er als Sieger mit neuem nordhessischen Rekord bei 7,37 Metern. Damit hatte er sich gegenüber dem Vorjahr um 39 Zentimeter gesteigert. Mit dieser Weite führt der C-Kaderathlet die Liste an. Diese Weite egalisierte vier Wochen später Manuel Eitel (Ulm) bei den Deutschen Meisterschaften in Wattenscheid und entriss dem Frankenberger im Finalsprung noch den Titel. Die Vizemeisterschaft komplettierte die Erfolgsliste des Frankenbergers. 1,90 Meter im Hochsprung brachten ihn auf Rang 36.

Im Trikot der LG Eder ist der auch in Frankenberg wohnende Sabbona Abdulkadir gleich vier Mal aufgelistet. Als Allrounder in Sachen Laufen steigerte sich Abdulkadir über 3000 Meter gegenüber dem Vorjahr um 26 Sekunden und nimmt mit starken 8:37,03 Minuten hinter Lukas Eisele (8:27,31, LG Filder) den zweiten Platz ein.

Obwohl der gebürtige Äthiopier durch den Fastenmonat Ramadan etwas an Form eingebüßt hatte, lief er in Wattenscheid bei den Deutschen nach einem spannenden Rennen in 8:49,24 Minuten knapp geschlagen auf den Bronzerang. Mit 33:26 Minuten über zehn Kilometer ist er auf Rang sechs der Liste notiert. Die 800 Meter sind für ihn hingegen fast eine Sprintstrecke, auf der er sich um gleich 2,5 Sekunden auf 1:57,54 Minuten und Rang 25 verbesserte. Über 1500 Meter blieb er als 34. mit 4:07,87 Minuten etwas hinter seinen Möglichkeiten.

Drei Mal vertreten ist sein Vereinskamerad Tilman Garthe, der auch wie Abdulkadir von LG-Eder-Coach Knut Holzapfel trainiert wird. Am 27. Juni in Osterode verbesserte er seine persönliche 800-Meter-Bestzeit vom Vorjahr deutlich um 4,5 Sekunden auf 1:51,59 Minuten. Mit diesem neuen nordhessischen Rekord zählte Garthe in Wattenscheid zum engsten Kreis der Medaillenanwärter. Nach 1:54,18 Minuten hatte der Edertalschüler nach seinem süddeutschen Hallentitel mit Bronze seinen bisher größten Erfolg verbucht. Als Dritter der Bestenliste wurde auch Garthe in den C-Kader berufen. Über 400 Meter schrammte der Edertalschüler als Zehnter in 50,12 Sekunden nur knapp an der 50-Sekunden-Grenze vorbei. Über 1500 Meter rangiert er in 4:09,88 Minuten auf dem 40. Rang der Top 50.

Der 15-jährige Christian Mertens vom TSV Twiste liegt im Dreisprung mit 12,78 Metern auf Rang 41.

Der Wechsel auf eine sportfördernde Schule nach Frankfurt führte bei Alicia Schilling vom TSV Korbach zu einer Leistungssteigerung. Nach der Umstellung im Kugelstoßen auf Drehtechnik verbesserte sie sich als DM-Achte und Ranglisten-Zehnte um 2,77 Meter auf 15,44 Meter.

Enorm war auch die Verbesserung im Diskuswerfen: Mit 38,16 Metern stieg die Tochter der amtierenden Siebenkampf-Weltmeisterin Tatjana Schilling in die Saison ein. Ihre erste Freiluft-DM beendete Alicia mit guten 44,23 Metern als Vierte. (zma)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.