Winterlaufserie: Vackiner setzt sich durch

War der Schnellste heimische Läufer: Thorsten Vackiner (rechts) mit Dr. Markus Schraub. Fotos: zma

Ippinghausen. Auch der 2. Teil der Winterlaufserie des TSV Ippinghausen lockte vergangenen Sonntag wieder 367 Läufer an den Start. Jens Nerkamp (PSV Grün-Weiß Kassel) lief über die 15 Kilometer in starken 49:01 Minuten nur knapp an seinem eigenen Streckenrekord vorbei.

Bei den Frauen siegte seine erst 19-jährige Vereinskameradin Nina Engelhard souverän in 1:02:38 Stunden. Die Waldeck-Frankenberger Teilnehmer feierten neun Siege und weitere Podestplätze. Thorsten Vackiner im Trikot des SV Dodenhausen lief als schnellster Waldeck-Frankenberger über die 15 Kilometer nach 55:41 Minuten durchs Ziel. Als Gesamt-Vierter und M 30-Sieger hatte er seine Bestzeit vom ersten Lauf um fast zwei Minuten verbessert.

Rang drei für Schraub

Dr. Markus Schraub (Rosenthal/Blau-Gelb Marburg) hatte nach dem Frankfurt-Marathon und dem ersten Ippinghäuser Lauf eine Regenerationspause eingelegt und war erst vergangene Woche wieder ins Training eingestiegen. Nach 58:39 Minuten sprang Rang drei der M 40 für ihn heraus.

36 Starter der M 50 nahmen die 15 Kilometer in Angriff: Herbert Wilke (TSV Korbach) wiederholte seinen Sieg vom ersten Lauf in 1:00:32 Stunden. Bernd Mehring vom SV Dodenhausen schrammte als Vierter in 1:06:56 Stunden nur knapp an Bronze vorbei. Hubertus Henning (TSV Korbach) lief nach 1:05:29 Stunden ins Ziel und hatte damit seine Altersklasse mit 3:20 Minuten Vorsprung gewonnen. Sein Vereinskamerad Kurt Jerchel lief in 1:15:45 auf Rang drei. 45 Frauen traten über die 15 Kilometer an - in der W 40 erreichte Jeanette Lamperski (TSV Korbach) nach 1:15:17 Stunden Rang vier.

Neuer Streckenrekord

171 Männer und Frauen starteten über 4,2 Kilometer. Henning Schein (TSV Obervorschütz) verbuchte nach 14:46 Minuten einen neuen Streckenrekord. Schnellster „Heimischer“ war Gerrit Gelberg (VfL Bad Arolsen). In 16:07 Minuten belegte er in der Männerklasse Rang fünf. Heinrich Stracke (TSV Korbach) wiederholte seinen M 50-Klassensieg vom Vormonat in 18:38 Minuten. Der 65-jährige Gerhard Knoche vom TSV Goddelsheim siegte in der M 65 in 21:01 Minuten. Der acht Jahre ältere Manfred Zoske war als M 70-Sieger vier Sekunden schneller als im Vormonat (22:12).

Mit einer tollen Vorstellung überraschte Marianne Domes. In ihrem zweiten Rennen nach einer mehrmonatigen Wettkampf- und Trainingspause lief sie als W 60-Siegerin starke 22:05 Minuten.

Aber auch der Nachwuchs überzeugte: Der noch elfjährige Elias Koch feierte über die 4,2 Kilometer in 18:49 Minuten seinen zweiten Klassensieg und hatte sich dabei um vier Sekunden verbessert. Louisa Martin (TSV Goddelsheim) belegte im ersten Lauf Rang zwei in 22:33 Minuten, am Sonntag siegte sie in starken 19:51 Minuten. Der 15-jährige Leonard Schraub (TSV Rosenthal) erkämpfte sich in der M 15 in 18:36 Minuten den Silberrang. (zma)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.