Winterwurf-Meisterschaft: Jonathan Pflüger stößt in nationale Spitze vor

+
Gewann zwei Nordhessentitel: Jonathan Pflüger.

Vellmar. Mit zwei Siegen in der M 15 war Jonathan Pflüger (LAV Kassel) der erfolgreichste heimische Starter bei der Nordhessischen Winterwurf-Meisterschaft der Leichtathleten auf dem Werferplatz „Breiter Stein“ in Vellmar.

Der 1,83 m große Nachwuchsmann aus Kaufungen steigerte sich im Diskuswerfen mit der Ein-Kilo-Scheibe auf 34,52 m. Mehr noch imponierte der Goetheschüler mit 33,84 m im Hammerwerfen (4 kg) und ist mit dieser Weite aktuell Achter der DLV-Bestenliste.

Dahinter wollte Lasse Gundlach (Bergshausen/ESV Jahn Treysa) nicht zurückstehen. Als Erster mit 34,60 m im Hammerwerfen der M 14 zählt der Rasenkraftsportler ebenfalls zu den besten Zehn auf Bundesebene und ist damit überlegener Spitzenreiter in Hessen. Trotz einer Steigerung auf 46,80 m im Hammerwerfen der männlichen Jugend U 18 (5 kg) unterlag Luca Gundlach (Bergshausen/ESV) als Zweiter gegen seinen nordhessischen Rivalen Leo Sommerlade (ESV).

Laura Hägele (SSC Vellmar) als Erste mit 18,90 m im Diskuswerfen der W 14 (1 kg) sowie Anna Leena Scholz (PSV Grün-Weiß Kassel) als Siegerin mit 18,49 m im Hammerwerfen der W 14 (3 kg) waren die einzigen Lichtblicke im Bereich der Schülerinnen. Bei den Frauen hielt Karin Reitemeier (SSC Vellmar) als Dritte mit 31,02 m im Hammerwerfen (4 kg) die Fahne hoch. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.