Zuban setzt ein Ausrufezeichen

Wetzlar. Starke Ergebnisse gab es für zwei junge Kader-Athletinnen des Schwalm-Eder-Kreises bei der Bahneröffnung der Leichtathleten in Wetzlar.

 Jennifer Zuban (TSV Remsfeld) ist in die weibliche Jugend U 18 aufgerückt und gewann trotz 0,3 m/s Gegenwind auf Anhieb in 12,28 Sekunden das 100-Meter-Finale. Diese Zeit ist in der U 18 spitze in Hessen und der zwölfte Platz auf Bundesebene. Bereits im Vorlauf steigerte sich die 16 Jahre alte Hombergerin auf 12,21 Sekunden, doch wird diese Zeit bei 2,4 m/s Rückenwind keine Anerkennung finden.

Sophia Hog verbesserte sich als Zweite im Finale auf 12,53 Sekunden. Eine Stunde später lief die Spangenbergerin in 26,19 über 200 Meter bis auf sechs Hundertstelsekunden an ihre Bestzeit von Kaiserslautern 2015 heran und verdrängte als Dritte Anna-Lena Schöler (26,27) aus den Medaillenrängen. Erfreulich auch der gelungene Saison-Einstieg von Imke Hofmann (RE) als jeweilige Dritte in 13,47 Sekunden über 100 Meter sowie mit 4,71 m im Weitsprung jeweils in der W 15. (zct) Foto: nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.