Meeting: Grimm und Berens fliegen am höchsten

Zwei Siege für Stabhochspringerinnen

Vorjahreserfolg wiederholt: Jessica Grimm verbesserte auch den Kreisrekord. Foto:  zah

Hofgeismar. Zwei Siege holten die heimischen Nachwuchstalente beim 17. Stabhochsprungmeeting der LG Reinhardswald im Angerstadion Hofgeismar.

In der weiblichen Jugend W14 setzte sich Jessica Grimm (TSG Hofgeismar) in einem spannenden Wettkampf mit 2,42 Metern gegen die höhengleiche Delia Reuther (SSC Bad Sooden-Allendorf) durch und wiederholte damit ihren Vorjahreserfolg.

In der W15 flog Etien Berens ebenfalls über 2,42 Meter und siegte vor Maria Heickmann (beide TSV Hombressen), die 2,12 Meter überquerte.

Kreisrekord verbessert

Die Hessische Hallenmeisterin Grimm blieb bis zur Sieghöhe ohne Fehlversuch und verbesserte den 1996 aufgestellten Kreisrekord von Dorothee Labude (TSG Hofgeismar), den sie vor Wochenfrist beim Pfingstmeeting in Baunatal bereits egalisiert hatte, um zwei Zentimeter.

Reuther hielt gut mit, leistete sich aber bei 2,42 Metern einen Fehlversuch und musste sich Rang zwei zufrieden geben.

Auch Berens zeigte technisch saubere Sprünge und nahm alle Höhen bis 2,42 Meter im ersten Versuch.

Nach diesem guten Saisonauftakt können die von Dieter Probst und Jan Bönning (beide TSG Hofgeismar) betreuten Talente optimistisch in die kommenden Meisterschaften gehen.

Die Pokale für die Tagesbestleistungen konnte Meetingorganisator Probst an Juliane Schulze und Jan Brunner (beide SSC Bad Sooden-Allendorf) vergeben.

Die deutsche Jugend-Hallenmeisterin von 2014 sprang mit 3,52 Metern zehn Zentimeter höher als im Vorjahr. Den Meetingrekord der ehemaligen Studentenweltmeisterin Julia Hütter (LAZ Bruchköbel,3,95 Meter) konnte Schulze aber nicht gefährden.

Die mehrfache Medaillengewinnerin bei Senioren-Welt- und -Europameisterschaften, Grania Leaping-Rabbit (Alsfelder Sportclub), gewann die Altersklasse W65 mit 2,02 Metern. (zah)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.