Uslarer Orientierungsläufern gelingt in Vehrte ein guter Auftakt in die Saison

Zwei Titel und zehn Medaillen

Sieger und Medaillengewinner in Vehrte: (von links) Anke von Gaza, Horst von Gaza, Frank Finkenstädt, Bennet Grote, Felix Drese, Evi Drese, Fabian Ulbrich, Kiana Meisel. Es fehlen Heidrun Finke, Martin Nolte und Wilhelm Holz. Foto: gu

Vehrte. Mit zwei Titeln und insgesamt zehn Medaillen sind die Orientierungsläufer des OLV Uslar bei den niedersächsischen Titelkämpfen über die Ultralangstrecken in Vehrte (Osnabrücker Land) erfolgsgewohnt in die Wettkampfsaison eingestiegen.

Die Meisterschaften gingen an die frischgebackene Doppelweltmeisterin im Ski-Orientierungslauf, Anke von Gaza (D45), die zusammen mit Heidrun Finke als Vizemeisterin und Evi Drese (Bronze) für einen Dreifacherfolg des OLV sorgte, sowie an Horst von Gaza, der sich in der Altersklasse H55 durchsetze. Vizemeisterschaften holten Felix Drese bei der männlichen Jugend H-18, Fabian Ulbrich bei den Junioren H-20 und Martin Nolte bei den Herren 45.

In der als Bestenkämpfe ausgetragenen Klasse D-14 erreichte Kiana Meisel ebenfalls Platz zwei. Bronzemedaillen sicherten sich Frank Finkenstädt in der H70 sowie Wilhelm Holz, der den Bishäuser Wilfred Holloway (Bad Harzburg) knapp auf Rang vier verwies. Weitere vierte Plätze in den Meisterschaftsklassen erreichten Till Finkenstädt (H-18) und Werner Drese (H55).

Ergebnisse Landesranglistenklassen: H12: 3. Bennet Grote; D19 Kurz: 3. Andrea Finkenstädt; H21 Kurz: 7. Gunnar Grote. Offene Klasse: 2. Carolina Bergmann Avila. (gu).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.