Lichtenauer Läuferinnen und Läufer mit vielen ausgezeichneten Leistungen beim Rotenburger Osterlauf

Zweite Plätze im Abonnement des TV

Gute Laune: In Rotenburg dabei waren auch (von links) Andrea Freiberg-Rühling, Manuela Klockmann, Katja Muth und Naima Muth vom TV Hessisch Lichtenau. Foto: nh

Rotenburg. Gleich 29 Läuferinnen und Läufer des TV Hessisch Lichtenau starteten beim Osterlauf in Rotenburg im Rahmen der Nordhessencup-Serie.

Elijah Muth stellte dabei seine Topform unter Beweis und war mit 3:32 Minuten der Schnellste der sieben Lichtenauer über 1000 Meter. Dies bedeutete den zweiten Platz in der Altersklasse MU 12. Die beste Platzierung schaffte Niklas Ludwig, der in 3:45 min. in der Klasse MU 14 siegte.

Gleich drei zweite Plätze gingen an Lichtenauer Starterinnen über fünf Kilometer. Katharina Göke (W 20) erreichte in 23:31 Minuten das Ziel, Lea Ludwig (WU 16) benötigte 24:12 Minuten und Anne Maron lief 26:05 Minuten. Schnellster der acht TV-Starter war Joachim Bünger in 22:45 Minuten.

Über zehn Kilometer überzeugten ebenfalls zwei Lichtenauerinnen mit zweiten Plätzen. Manuela Klockmann (W 35) benötigte 55:09 min., Ursula Heidester (W 35) war in 56:02 min. im Ziel. Schnellster Lichtenauer war Jürgen Klinger in 46:44 Minuten.

Auch auf der Langstrecke über 18 Kilometer erreichten zwei Teilnehmer im TV-Trikot den zweiten Platz. Ilona Hildmann benötigte 1:32:29 Minuten in der Klasse W 50 und Alfred Jilg war in der Klasse M 45 in 1:21:50 Minuten im Ziel und gleichzeitig schnellster Lichtenauer. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.