Motorsport

Lenerz Dritter am Sachsenring

Kam als Dritter am Sachsenring an: Marcel Lenerz.
+
Kam als Dritter am Sachsenring an: Marcel Lenerz.

Bad Hersfeld - Großer Jubel bei Marcel Lenerz: Der Sprung aufs Podium ist geglückt. Mit seinem Team Schubert Motorsport hat der gebürtige Ludwigsauer in der ADAC GT 4 Germany erstmals einen Podestplatz geholt. Am Sachsenring zeigte er erneut eine starke Leistung und fuhr im zweiten Rennen am Sonntag auf Rang drei.

Dabei war das Wochenende für Fahrer und Team gleichermaßen eine Herausforderung: „Der Sachsenring ist technisch eine sehr anspruchsvolle Strecke“, erklärt der 24-Jährige. „Wir hatten dieses Jahr keinen Testtag vor Ort und daher war ich zum ersten Mal richtig dort.“ Auch am Setup, also an der Abstimmung des Autos, galt es noch einige Arbeit zu verrichten - in einem guten Qualifying am Samstagmorgen schien die Richtung aber bereits zu stimmen.

Im anschließenden Rennen am Mittag reichte es „nur“ zum achten Platz, doch die fahrerische Leistung von ihm und seinem Cockpit-Partner Christopher Dreyspring habe gepasst. Ausschlaggebend sei an diesem Tag vordergründig die starke Reifenabnutzung gewesen - entsprechend galt es, sich Gedanken zu machen und das Problem am Folgetag zu lösen.

Eine Änderung des Setups gepaart mit fahrerischem Können führte schließlich zum Erfolg. Von Platz zehn aus gestartet, schickte Dreyspring Lenerz an Position fünf auf die Strecke, der direkt zwei Fahrzeuge überholte und - zwischendurch sogar auf Rang zwei vorgerückt - als Dritter die Ziellinie überquerte.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.