Fußball-Kreisoberligist plant weiter mit seinem Trainer

Lindemann verlängert in Wildeck

Mike Lindemann, Trainer des Fußball-Kreisoberligisten SG Wildeck, lacht in die Kamera.
+
Mike Lindemann, Trainer des Fußball-Kreisoberligisten SG Wildeck

Wildeck – Fußball-Kreisoberligist SG Wildeck und Trainer Mike Lindemann arbeiten auch in der nächsten Saison zusammen. Corona-bedingt wurde die Vertragsverlängerung telefonisch zwischen Lindemann und dem SGW-Vorsitzenden Mike Rimbach vereinbart.

Das sonst übliche Treffen bei einem gemeinsamen Essen, um über die Zukunft zu sprechen, wurde auf später verschoben. Wichtig war beiden Seiten, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. „Mike hat seit seiner Verpflichtung im Juni 2018 hervorragende Arbeit geleistet. Er kommt an im Team“, sagt Rimbach.

Vor allem die Integration der A-Junioren, die in der Fuldaer Gruppenliga ausreichend Erfahrung sammeln konnten, sei gelungen. „Da ist durchaus noch Potential vorhanden, wir sind noch nicht am Ende“, freut sich Lindemann auf die weitere Zusammenarbeit mit seinen Jungens. Nur zu gerne würde er, wie auch die Spieler, möglichst schnell auf den Platz zurückkehren und den eingeschlagenen Weg fortführen. „Die Jugendlichen haben sich bestens integriert und die alten Hasen sind auf sie zugegangen“, umschreibt er die gute Mischung des Kaders. Das funktionierende Miteinander sei der Schlüssel zum Erfolg. „Das alles ist ausschlaggebend, dass wir da oben stehen“, untermauert er den zweiten Platz in der Kreisoberliga.  wz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.