Überraschendes 9:6

Tischtennis-Bezirksoberliga: Lüdersdorf holt Sieg in Leimsfeld

Starker Auftritt: Nikolas Schade. Foto: nh

Lüdersdorf. Einen unerwarteten und spannenden Verlauf nahm die Begegnung des Tischtennis-Bezirksoberligisten TTC Lüdersdorf beim SV Leimsfeld. Unerwartet, weil dem Team gegen den bisherigen Tabellenzweiten in dessen Halle ein 9:6-Sieg gelang. Und spannend, weil fünf Spiele in den Entscheidungssatz gingen und die Gäste sich jedes Mal am Ende durchsetzten.

Größten Anteil am Erfolg hatten Nikolas Schade und Nils Rüger, die beide ungeschlagen blieben, aber auch Giuseppe Palermo ließ mit zwei Einzelsiegen aufhorchen.

Lüdersdorf ging durch Mangold/Schade und Rüger/Schröder 2:1 in Front. Dann erlebten die Zuschauer den Höhepunkt des Abends, als Andreas Achternbosch, die Nummer Eins der Gastgeber, auf Nikolas Schade traf. In fünf spannenden Sätzen mit tollen Ballstafetten wechselte die Führung hin und her, bis der Lüdersdorfer mit 11:9 das Match für sich entschied. Dramatisch wurde es noch einmal beim Stand von 8:7: Nils Rüger und Timo Schröder mussten ebenfalls fünf Durchgänge lang kämpfen, bis ihre beiden Einzel und damit der Gesamtsieg eingefahren waren.

In der Bezirksklasse der Herren stand das Derby TTC Lüdersdorf II gegen TTC Imshausen I auf dem Programm. Beide Mannschaften traten mit Ersatz an. Imshausen führte schon 7:1 und 8:3, aber die Gastgeber gaben nicht auf und erkämpften mit etwas Glück ein 8:8-Unentschieden. Punkte Lüdersdorf: Carsten Balduf, Ralf Schade, Marius Schade, Alfred Bomm, Marcel Hohmann (2) und Balduf/Patan. Punkte Imshausen: Yakup Aytekin (2), Roy Hollerung, Lothar Paul, Dirk Lütke, Ricardo Landsrath, G. Hollerung/Lütke und Aytekin/Paul. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.