1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Hattrick binnen sechs Minuten: Hannes Küllmer ist Fußballer des Wochenendes

Erstellt:

Von: Maurice Morth

Kommentare

Hannes Küllmer (rechts) ist unser Fußballer des Wochenendes. Hier umkurvt er noch im Trikot der SG Netra/Rambach Bastian Werner im Tor der TSG Bad Sooden-Allendorf II. ARCHI
Hannes Küllmer (rechts) ist unser Fußballer des Wochenendes. Hier umkurvt er noch im Trikot der SG Netra/Rambach Bastian Werner im Tor der TSG Bad Sooden-Allendorf II. © Florian Künemund

Wer an den TSV Netra denkt, der denkt auch an den Namen Hannes Küllmer. Denn der steht beim Fußball-A-Ligisten für Tore – und zwar ziemlich viele davon.

Netra - So auch wieder einmal am vergangenen Spieltag, Küllmer ist deswegen unser Fußballer des Wochenendes.

Genau wissen werden die Akteure von Rot-Weiß Fürstenhagen wohl nicht mehr, was zwischen der 10. und 16. Spielminute am Sonntagnachmittag an der Schulstraße über sie hereinbrach. Denn genau diese sechs Spielminuten benötigte der lauffreudige Offensivakteur Hannes Küllmer, um für seine Farben einen lupenreinen Hattrick zu erzielen (10./15./16.).

Und als wäre das nicht schon genug gewesen, legte der Netraer in der 72. Spielminute noch einmal ein Freistoßtor zum 4:1-Endstand nach. „Wir haben tief gestanden und Fürstenhagen ausgekontert. Das war ein wirklich gelungenes Wochenende für unseren Verein und natürlich für mich auch“, so der antrittsstarke Landwirt.

Man meint, dass solche Momente in Fußballerkarrieren nur einmal gelingen, bei Küllmer aber weit gefehlt: Erst im August 2021 erzielte er binnen acht Minuten beim 6:2-Sieg gegen den ESV Walburg einen Hattrick. Mit seinen Toren hat der Linksfuß maßgeblichen Anteil daran, dass die Ringgauer derzeit von der Tabellenspitze der Kreisliga A grüßen.

Aber auch im vergangenen Jahr war Küllmer (13 Tore) gemeinsam mit Niklas Wieditz (14 Tore) für das gute Abschneiden des TSV Netra (6.) verantwortlich: „Gegen Fürstenhagen habe ich mehr als Zehner gespielt, aber die Positionen zwischen Niklas und mir variieren etwas“, so Küllmer. (Maurice Morth)

Auch interessant

Kommentare