Football-Oberliga: Spitzenreiter Göttingen am Sonntag im Maschpark gegen Northern United

Machen Generals das halbe Dutzend voll?

Mit dem Ball unterm Arm in die Endzone: Göttingens Tiziano Wille (2. v.r.) gelang gegen Schaumburg der vorletzte Touchdown. Foto: Jelinek

Göttingen. Nach einem freien Wochenende geht es für die Göttingen Generals am Sonntag um 15 Uhr in der Oberliga Niedersachsen/Bremen Süd weiter. Zu Gast ist dann im Maschpark das Team von Northern United, eine Spielgemeinschaft aus Zeven, Rotenburg und Vechta. Die Partie zählt den „Interconference-Spielen“ mit Mannschaften aus der Oberliga Niedersachsen/Bremen West, in der ebenfalls wie in der Süd-Staffel vier Klubs spielen. So kommen alle Team letztlich auf 14 Partien in der regulären Saison, ehe die Playoff-Phase beginnt.

Auch in ihrem dritten Heimspiel in Folge gelten die Göttinger als klarer Favorit. So einfach wie vor zwei Wochen beim 62:6 gegen Aufsteiger Schaumburg wird es jedoch mit Sicherheit am Sonntag nicht werden. „Aber wir gehen mit breiter Brust in dieses Spiel“, sagt Generals-Präsident Philip Arnold. So wundert es auch nicht, dass er auf die Frage, ob es im dritten Heimspiel in Folge den dritten Sieg gibt, eine klare Aussage macht: „Selbstverständlich!“

Allerdings, erinnert er sich, war die Partie gegen Northern United in der vergangenen Saison alles andere als gut für die Generals. 5:7 verlor das Team von Trainer Matthias Schmücker am 15. September 2013. „Wir haben uns da unglaublich schwer getan und viele Fehler gemacht“, blickt Generals-Kicker Arnold nochmal zurück. Die drei vorherigen Partien gegen die Spielgemeinschaft konnten die Südniedersachsen allerdings für sich entscheiden.

Personelle Schwächung

Mit der beginnenden Ferienzeit müssen die Generals aber personelle Einbußen hinnehmen. Lars Schwarz ist in Urlaub, steht wie Moris Brinkwerth nicht zur Verfügung. Der Bruder von Fußball-Coach „Jelle“ Brinkwerth hat sich gegen Schaumburg eine Bänderverletzung am rechten Knöchel zugezogen und dürfte sechs Wochen ausfallen.

Auf der Homepage www.football-aktuell.de werden die Generals diesmal sogar als 95-prozentiger Favorit eingestuft. Im aktuellen Ranking belegen die Göttinger Platz 63 in Deutschland, Northern United Rang 107. Imposant sind auch weitere Zahlen: Von den vergangenen 21 Spielen haben Arnold & Co. 15 gewonnen mit 533:216 Punkten. Die Sieg-Differenz betrug 15,1 Punkte. In den letzten 19 Heimspielen ging Göttingen 15 Mal als Sieger vom Platz (594:177 Punkte, Sieg-Differenz 21,9 Punkte). Alles bereitet also für den sechsten Saisonsieg in Serie? Die Generals hoffen, das halbe Dutzend an Siegen vollmachen zu können. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.