DEL-Eishockey: Heute gegen Iserlohn Roosters

Machen Scorpions das Dutzend voll?

Hannover. Die vergangenen drei Heimspiele haben die Hannover Scorpions alle mit einem „Dreier“ für sich entschieden. Zumindest zuhause läuft es also im Kampf um die Play-off-Qualifikation. Der gute Trend vor eigenem Publikum soll heute (19.30 Uhr) nach Möglichkeit fortgesetzt werden. Gegen die Iserlohn Roosters besteht auch dazu auch eine ausssichtsreiche Chance.

Die Sauerländer, die am Wochenende Mike Bales (früher Straubing) als „stand-by“-Torwart und Ersatzmann für NHL-Legende Manny Legace verpflichteten, sind Tabellenletzter in der DEL und kommen mit den schlechtesten Auswärtsbilanz aller Teams nach Hannover. Nur 21 Punkte, darunter lediglich vier glatte Siege, stehen in der Statistik.

In den beiden bisherigen Saisonspielen kamen die Scorpions zu zwei Erfolgen: 5:2 hieß es am Ende in der TUI-Arena, 5:3 in der Eissporthalle am Seilersee. Scorpions-Trainer Toni Krinner: „Wir wollen zuhause unseren guten Trend fortsetzen.“ (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.