Schwalm-Eder-Laufcup: Andre Lange verteidigt seinen Titel - auch Natascha Ide wiederholt Vorjahressieg

Malek Überraschung der Serie

Verteidigt seinen Titel: André Lange. Fotos (5): Schattner

SCHWALM-EDER. Erst beim Silvesterlauf in Ziegenhain fielen die letzten Entscheidungen im Schwalm-Eder-Laufcup 2011. Erfolgreich verteidigte Andre Lange (SC Neukirchen) die wertvollste Trophäe der heimischen Langläufer in dem sich von Mai bis Dezember über zehn Stationen erstreckenden Veranstaltungs-Marathon. Die jeweils sechs besten Resultate kamen in die Wertung. In den zehn Rennen der Männer gab es acht verschiedene Sieger. Lediglich Marc Unger (SC Neukirchen) war dreimal erfolgreich.

Mit 289 Punkten betrug der Vorsprung von Andre Lange vor Horst Wiegand (Wasenberg/SVD, 286) drei Zähler. Der 27-Jährige aus Schrecksbach gewann den Citylauf in Haldorf und belegte in Neukirchen sowie in Niedenstein den zweiten Rang. Wiegand hatte als Zweiter in Haldorf und Allendorf seine besten Resultate. Auf dem dritten Rang der Cup-Wertung lag Stefan Mick (SCN, 279) bereits zehn Punkte hinter Lange zurück.

SCN wieder vorn

Als Klassensieger der bis zum letzten Rennen offenen Wertung der M 50 war Baschar Malek (TuS Fritzlar, 296) die Überraschung der Serie und gewann mit einem Zähler Vorsprung vor Walter Fieting (TSV Urfftal, 295) erstmals den Pokal. Zum achten Mal in Folge lagen die Triathleten des SC Neukirchen mit 300 Punkten in der Mannschafts-Wertung vorn. Zweiter wurde die SG Chattengau (288) vor dem TSV Urfftal (284).

Ohne in Ziegenhain noch einmal in das Geschehen einzugreifen, gewann Sandra Klement (SCN) die Gesamt-Wertung der Frauen. Dem Doris Lang (TuSpo Borken) fehlenden Zähler stand Siegerin Tanja Nehme im Weg. Somit gab bei gleicher Punktzahl der direkte Vergleich für Klement den Ausschlag.

Als Volltreffer erwiesen sich die Frischlinge Dorothee Weppler (SCN) und Saskia Scholl (TB) als Siegerinnen der weiblichen Jugend A und B. Dagegen sind Nico Hillebrand (CH) und Alexander Stern (ESV) als Erste der männlichen Jugend B und Schüler A schon „alte Hasen“. Als einzige Schülerin wiederholte Natascha Ide (TSV Remsfeld) ihren Vorjahressieg. Trotz immer mehr Konkurrenz-Veranstaltungen notierten die Organisatoren mit 1573 Teilnehmern 209 Starter mehr als vor einem Jahr.

Heimische Klassensieger

Heimische Klassensieger: M 20: Andre Lange (SCN) 295 Punkte. M 30: Holger Möller (Urff) 290. M 40: Horst Wiegand (SVD) 299. M 50: Baschar Malek (FZ) 296. M 60: Bernd Knauff (SCN) 299. M 70: Peter Kalbfleisch (VfB Schrecksbach) 298.

W 30: Sandra Klement (SCN) 298. W 40: Doris Lang (TB) 300. W 50: Astrid Zinn (Melsungen) 297.

Männliche Jugend B: Nico Hillebrand (CH) 248. Weibliche Jugend A: Dorothee Weppler (SCN) 250. Weibliche Jugend B: Saskia Scholl (TB) 250.

Männliche Schüler A: Alexander Stern (ESV) 250.

Weibliche Schüler A: Alicia Ulrich (WLF Merzhausen) 248; Schülerinnen B: Charlotte Reitz (FZ) 246; Schülerinnen C: Natascha Ide (RE) 247. Schülerinnen D: Franka Scheuer (TB) 249.

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.