22. Lollslauf wieder mit Mannschaftswettbewerben

Wieder mit Mannschaftsläufen: Das Sumperker Team biegt beim Lollslauf 2019 auf den Linggplatz ein.
+
Wieder mit Mannschaftsläufen: Das Sumperker Team biegt beim Lollslauf 2019 auf den Linggplatz ein.

Dass der Lollslauf auch in diesem Jahr stattfinden wird, stand trotz Corona nie zur Debatte – wie genau er aber aussehen wird, musste lange Zeit offenbleiben.

Bad Hersfeld – Nun haben die Organisatoren erste Informationen zum Konzept für die 22. Auflage bekannt gegeben. Wir beantworten dazu die wichtigsten Fragen.

Wann findet der diesjährige Lollslauf statt?

Der Lollslauf findet in diesem Jahr an den ersten beiden Wochenenden im Oktober (2./3. und (9./10.)statt. Wie im Vorjahr werden verschiedene Wettkämpfe an unterschiedlichen Tagen ausgetragen, der Start-/Zielbereich wird wieder im Kurpark sein. Erneut heißt das Motto #lollslaufmalanders, da auch diesmal noch spezielle „Corona-Bedingungen“ gelten.

Was heißt das genau?

Das heißt, dass die Organisatoren des Ski Clubs Neuenstein die Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten aufmerksam beobachtet und sich Gedanken über Möglichkeiten der Durchführung gemacht haben. Schon im Frühjahr wurde dabei deutlich, dass sich der Wunsch nach einer kompletten Rückkehr in die Schilde-Halle als Wettkampfzentrum und die Umsetzung mit mehr als 3000 Aktiven an einem Tag nicht erfüllen lässt. Daher wurde ein alternatives Konzept ausgearbeitet.

Wie genau sieht dieses Konzept aus?

Wie schon im Vorjahr werden auch diesmal alle Strecken für Einzelläufer angeboten: Von den 500 Metern für die Bambinis, über den 1,3-Kilometer-Lauf für Schüler bis hin zu den Fünf- und Zehn- Kilometer-Strecken hat der Lollslauf alles im Programm. Wieder dabei sind darüber hinaus auch die beliebten Fünf- und Zehn-Kilometer-Mannschaftsläufe.

Mit dem Gesundheitsamt des Landkreises konnten Starts für Kleingruppen von zehn Personen vereinbart werden, sodass hier in diesem Jahr wieder ein Wettkampfgefühl aufkommen kann. Alle fünf Minuten darf eine Kleingruppe auf die Strecke gehen, womit 120 Startplätze pro Stunde zur Verfügung stehen.

Wie viele Läufer können insgesamt starten?

Während es 2020 insgesamt 750 Startplätze gab, wächst die Zahl durch das neue Konzept auf mehr als 2000 Plätze an. Um die Eindämmung der Corona-Pandemie bestmöglich zu unterstützen, gilt für Teilnehmer allerdings wie momentan fast überall, dass sie vollständig geimpft oder innerhalb der vergangenen sechs Monate genesen sein müssen, oder aber einen aktuellen Negativtest vorweisen können. So sieht es zumindest die derzeitige Planung vor – natürlich werde man bei einer Änderung der Pandemielage aber entsprechend reagieren.

Wann genau werden die Läufe ausgetragen?

Den Auftakt macht der Bambinilauf am Samstag, 2. Oktober. Am Folgetag startet der 1,3-Kilometer-Lauf für Schüler, am Wochenende darauf geht es auf die Fünf- und Zehn-Kilometer-Strecken. Die Einzelläufe und Teamläufe sind für den 9. Oktober (5 Kilometer) und 10. Oktober (10 Kilometer) geplant.

Bedeutet das nicht einen ganz schön großen Aufwand?

Tut es - doch das schreckt die Organisatoren nicht ab. „Wie im letzten Jahr wollten wir mit allen uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten dafür sorgen, dass wir den Sportlerinnen und Sportlern in unserer Region wieder die Chance geben, bei einem Wettbewerb an den Start zu gehen“, erklärt Orga-Leiterin Alexandra Pudwil und erinnert sich gern an die positiven Reaktionen des vergangenen Jahres.

Ab wann ist eine Anmeldung möglich?

Bereits ab dem morgigen Donnerstag. Auf der Internetseite www.lollslauf.de, die durch den Partner ultraviolett neu gestaltet wurde, ist dann das Anmeldesystem freigeschaltet, wo man sich bequem online registrieren kann.

Die Startgebühren für die einzelnen Strecken bleiben im Vergleich zu den Vorjahren unverändert.  kma/red

Der Start- und Zielbereich beim 22. Bad Hersfelder Lollslauf wird wieder im Kurpark vor der Wandelhalle sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.