Leichtathletik

Martin Triebstein springt zum Dreisprung-Titel

+
In den Sand gesetzt – aber mit Riesenerfolg: Martin Triebstein (LG Eder), der das Leichtathletik-Training beim TV Hersfeld leitet, wurde Deutscher Seniorenmeister im Dreisprung.

Leichtathlet Martin Triebstein hat seine Titelsammlung erweitert.

Bad Hersfeld – Der Leichtathletik-Trainer des TV Hersfeld konnte bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten in Erfurt wieder die Auszeichnung für das beste Resultat im Dreisprung in seiner Altergruppe über 50 Jahre in Empfang nehmen.

Triebstein, der einen technisch sauberen Stil springt, überzeugte in seinem vierten Sprung mit einer Weite von 12,40 Metern vor Reinhard Gruhn aus Erkenschwick, der auf 11,70 Meter, ebenfalls im vierten Versuch, kam. Dritter wurde Wolfgang Scheffler (LG Breisgau) mit 10,97 Metern.

Zuvor hatte sich der für die LG Eder startende Athlet, der früher das Trikot der LG Al-heimer trug, schon die Silbermedaille im Weitsprung gesichert. Hier kam er auf 5,81 Meter – nur der im Dreisprung unterlegene Reinhard Gruhn sprang weiter. „Es waren schöne Wettkämpfe“, bilanziert Triebstein die Tage in Erfurt. Mit der Einschränkung, dass Weit- und Dreisprung binnen zwei Stunden stattfanden. „Das ist in unserem Alter doch schon ganz schön happig“, findet er.

In den Tagen zuvor hatte Triebstein schon eine Absage der Meisterschaft wegen des Coronavirus’ befürchtet. Doch die Wettkämpfe fanden statt – im Gegensatz zu den bereits abgesagten Senioren-Europameisterschaften im portugiesischen Braga. hwx/rai

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.