1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Leichtathletik: Mootz und Schikarski schon stark

Erstellt:

Kommentare

Emma Schikarski (links) und Mathilda Mootz, die jungen Leichtathletinnen des TV Hersfeld.
Emma Schikarski (links) und Mathilda Mootz, die jungen Leichtathletinnen des TV Hersfeld. © Verein

Die offenen Kreismeisterschaften der Leichtathleten haben am Wochenende in der Herrenwaldhalle stattgefunden. An der gut besuchten Veranstaltung nahmen für den TV Hersfeld Mathilda Mootz und Emma Schikarski teil.

Mathilda startete in ihrer neuen Lieblingsdisziplin, dem 60 Meter-Hürdenlauf. Bereits im vergangenen Dezember debütierte sie auf dieser Strecke mit gutem Erfolg und konnte in Stadtallendorf daran anknüpfen. Die vielseitig talentierte und technisch versierte Obersbergschülerin belegte in ihrer Altersklasse WU18 in guten 10,50 Sekunden überlegen den ersten Platz und blieb damit nur knapp über ihrer Bestleistung. Anschließend stellte sie in ihrem Vorlauf über 60 Meter in 8,55 Sekunden eine neue persönliche Bestleistung auf, die sie als Endlaufvierte in 8,59 Sekunden nochmal fast erreichte und einen zweiten Podiumsplatz nur knapp verpasste.

Emma startete in ihrer neuen Altersklasse WU20 seit vier Jahren zum ersten Mal wieder in der Halle über 60 Meter. Durch einen heftigen Infekt war sie in der Vorbereitung im November und Dezember des vergangenen Jahres kaum in der Lage zu trainieren, so dass der Wettkampf zunächst nur eine Standortbestimmung sein sollte. Ihren Vorlauf gewann sie in guten 8,25 Sekunden, was sie jedoch nicht ganz zufrieden stellte.

Im Endlauf konnte sich die E-Phasen-Schülerin dann aber um über eine zehntel Sekunde auf sehr gute 8,14 Sekunden steigern, was nur knapp über ihrer Bestleistung lag und den zweiten Platz hinter der ein Jahr älteren Emma Hofmann (Wettenberg) bedeutete.

Im anschließenden Weitsprung stellte Emma dann mit sehr guten 5,10 Metern eine neue persönliche Bestleistung auf und sprang in einem starken Feld von 16 Teilnehmerinnen auf den dritten Platz, was das außerordentlich gute Abschneiden der beiden Hersfelderinnen an diesem Tag nochmals unterstrich.  red

Auch interessant

Kommentare