38. Autocross Sachsenberg: ein Höhepunkt das Nachtrennen

Freuen sich schon auf die Autocross-Rennen in Sachsenberg: die Jugendfahrer des MC und Jugendwart Manfred Dippel. Foto:  nh

Sachsenberg. Am Wochenende lädt der MC Sachsenberg zum 38. internationalen Autocross in Sachsenberg auf dem Rotmotodrom ein. Am Start werden auch zahlreiche Fahrer und Jugendsportler des gastgebenden MC sein.

Der Veranstalter rechnet mit einer großen Starterzahl an Fahrzeugen, die in den diversen Wertungsläufen des Westdeutschen Autocross-Verbands (WACV) und des Deutschen Rallycross-Verbandes (DRCV) um ihre Platzierungen kämpfen.

Da der Zeitplan durch das hohe Starterfeld sehr eng gesteckt ist, geht es bereits am frühen Samstagmorgen mit den Wertungsläufen des WACV los. Zu den Lokalmatadoren zählen Tobias und Tim Erfurt, Achim Spors, Jens Kraas, Florian Schäfer, Jimmy Polarens, Niklas Pöttgen und Marek Paulus, Team Jeerentrup, Florian Naumann sowie Melanie Thomassen.

Am Samstagnachmittag folgen dann die Langstreckenrennen, beginnend mit der Langstrecke des DRCV mit einem Starterfeld von voraussichtlich 26 Fahrzeugen. Im vorderen Feld könnten von den Fahrern des MC vor allem Christian Kratzert, der in der Meisterschaftswertung auf Platz fünf liegt, sowie Hartmut Berg, der beim Rennwochenende in Eppe wegen eines Überschlages ausscheiden musste, dabei sein.

Der Höhepunkt wird das legendäre Nachtrennen sein, das nach Anbruch der Dunkelheit gestartet wird.

Am Sonntag stehen dann die Wertungsläufe des DRCV auf dem Programm. Los geht es um 9 Uhr mit dem Training. Im Anschluss folgen wie beim WACV am Samstag die drei Wertungsläufe der verschieden Divisionsklassen. Die Finalläufe werden gegen 17 Uhr ausgetragen. Der Eintritt kostet pro Tag acht Euro und ist für Kinder unter 14 Jahren frei. Am Samstagabend findet eine After-Race-Party im Festzelt statt. (nh)

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.