Rallye Vogelsberg: Niestetaler triumphiert im Skoda Fabia

Keil nicht zu bremsen

Schnell unterwegs: Konstantin Keil und Stefanie Fritzensmeier gewannen im Skoda Fabia R2 bei der Hessen Rallye Vogelsberg die Division 5. Foto:  nh

Rotenburg/Schlitz. Ein hervorragendes Ergebnis fuhr das Team des Konstantin Keil/Stefanie Fritzensmeier (Niestetal/Bielefeld) bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg ein. Sie belegten auf Skoda Fabia R2 den ersten Platz in der Division 5.

Bereits am Freitag beim Abfahren der Wertungsprüfungen war klar, dass diese Rallyeveranstaltung kein Zuckerschlecken wird. Die Konkurrenz war stark und die Wertungsprüfungen aufgrund der Witterungsverhältnisse mehr als schwierig. Die falsche Reifenwahl für den Abend sorgte dann auch für den ersten Zeitverlust, der zum Glück in den Nachtprüfungen wieder eingeholt werden konnte. Trotz des zweiten Platzes in der Division an diesem Abend galt es für den nächsten Tag, 17 Sekunden Rückstand auf den Erstplatzierten aufzuholen.

Nach dem zweiten Durchgang der ersten Etappe setzten sich Keil/Fitzensmeier wieder an die Spitze der Division. Doch am Nachmittag verlor das Rallyeteam den Vorsprung an einen Konkurrenten, der seinen Heimvorteil voll ausnutzte. „Wir werden uns nicht geschlagen geben und heute Nachmittag nochmal voll angreifen.“, so Konstantin Keil in der Pause, der auch von seiner Beifahrerin Stefanie Fitzensmeier Zuspruch fand.

Der Skoda Fabia R2 wurde nur minimal betankt, um Gewicht zu sparen. Dies zahlte sich aus und Keil/Fritzensmeier konnten dem bisher Erstplatzierten ganze 13 Sekunden auf der nur 14 Kilometer langen Strecke abnehmen. Im Gesamtklassement kämpften sie sich auf den 16. Platz von 90 gestarteten Rallyeteams vor. Mit diesem tollen Ergebnis verbesserte sich Konstantin Keil bei den ADAC Masters auf den dritten Gesamtplatz und auf den ersten Rang in der Division 5. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.