Heimische Rallyesaison startete im Werra-Meißner-Kreis

Löwer/Radziej Zweite

Unterwegs zum zweiten Platz: Jörg Löwer und Manfred Radziej vom RSC Rotenburg im knallroten BMW 318 iS. Foto:  MR-Fotografie/nh

Rotenburg/Weißenborn. Die Werra-Meißner-Rallye war die erste Rallye-Veranstaltung in Nordhessen in diesem Jahr. Zum ersten Mal wurde sie auch als Rallye 70 ausgeschrieben, um den Teilnehmern noch mehr Wertungsprüfungskilometer anbieten zu können.

Der Erfolg für die fünf veranstaltenden Rallyeclubs war bereits vor dem Start sichtbar: Nicht weniger als 45 Nennungen bei den R70 und 34 Nennungen für die Retro-Klasse waren das Ergebnis ordentlicher Vorplanungen des Mitveranstalters RSC Rotenburg.

Auch das Wetter spielte mit. Anstatt des angekündigten Regens blieb es trocken. Erfolgreich war das einzig übrig gebliebene Rallyeteam des RSC. Jörg Löwer/Manfred Radziej (Schwarzenborn/Rotenburg) rutschten im wahrsten Sinn des Wortes mit ihrem seriennahen BMW E30 318 iS auf den zweiten Platz in der Gruppe und der Klasse.

Durch eine Zusammenlegung der Klassen G 19 und G 21 trafen sie auf einen starken Gegner, gegen den sie kaum eine Chance hatten. Umso mehr ist der zweite Platz ein voller Erfolg.

Für die erste Rallye der Saison waren vom Rallye-Sport-Club Rotenburg drei Teams genannt. Sowohl Uwe Wagner/Sebastian Lang (Rotenburg/Homberg-Efze) auf BMW E36 M3 als auch Steven Philippent/Ulrike Berleth (Sontra) auf Peugeot 106 mussten aber absagen.

Am neu aufgebauten BMW von Uwe Wagner war bei der Einstellfahrt der Antriebsflansch gerissen. Steven Philippent war beruflich verhindert.

Pech für Alexy/Wetzel

Pech auch für den als Vorauswagen gestarteten und erstmalig in Deutschland eingesetzten Audi RS4 (420 PS, V8, 4,2 Liter) von Carsten Alexy und Marc Wetzel. In der siebten Wertungsprüfung brach rechts vorne die Antriebswelle. Eine Reparatur war nicht möglich. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.