MT steigt erst im November in EHF-Cup ein

Kassel. Gute Nachrichten für die MT Melsungen: Der heimische Handball-Bundesligist muss erst im November in den Europapokal einsteigen.

Die Hin- und Rückspiele der dritten Qualifikationsrunde im EHF-Cup sind für den 19./20. und 26./27. November geplant. Die Paarungen der betreffenden 32 Mannschaften werden am 18. Oktober ermittelt.

Anders als bei ihrer ersten Teilnahme vor zwei Jahren bleibt den Nordhessen der Gang durch die zweite Qualifikationsrunde erspart. „Wird durften aufgrund unserer guten Platzierung in der Vorsaison schon erwarten, dass wir nur eine Qualifikationsrunde spielen müssen“, sagt MT-Vorstand Axel Geerken.

Geht die MT im November als Sieger aus Hin- und Rückspiel hervor, nimmt sie im Februar an der sechs Spiele umfassenden Gruppenphase teil. Die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten ermitteln dann im Viertelfinale die Teilnehmer am Final Four.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.