Winterlauf-Serie: PSV-Läuferin beherrscht Mittelstrecke – Kisling führt bei Jugend

Nehme bleibt der Maßstab

Preschte nach vorn: Tobias Kisling (FTSV Heckershausen).

Ippinghausen. Auch ohne die pausierenden Asse des PSV Grün Weiß Kassel feierten die Langläufer des Kreises Kassel beim dritten Durchgang der Winterlauf-Serie des TSV Ippinghausen zehn Klassensiege.

Beim gemeinsamen Start über 15 Kilometer lief Tobias Kisling (FTSV Heckershausen) in der Gesamt-Wertung hinter Felix Kaiser (LAG Wesertal) in 56:37 Minuten auf den zweiten Rang und führt überlegen die Jugend-Wertung an. Auf dem zweiten Platz der männlichen Jugend streifte Jonathan Keuchel (PSV) in 1:00:13 die Ein-Stunden-Grenze.

Diese Markierung unterbot Thomas Lindner (Kassel/LAG) als Erster der M 40 in 59:20 Minuten vor Roland Schröder (LG Baunatal/Fuldabrück), der 1:00:14 Stunden benötigte.

Bei den Senioren unterstrich Peter Becker (Guntershausen/OV) in 1:07:38 ebenso seine überlegene Führung in der Serien-Wertung der M 60 wie Norbert Pasquay (LG, 1:29:07) in der M 70. Als Zweite der W 40 in 1:17:44 lief Jutta Schang-Schild (Kassel/OV) die schnellste Zeit der heimischen Starterinnen durch den Wolfhager Stadtwald.

Um sieben Sekunden verlor Simon Jakob (LG) in 15:35 gegen Michael Zekl (TSV Korbach) das Duell an der Spitze im Rennen über 4200 Meter. Auch hier hielten heimische Senioren mit. In 15:58 dominierte Michael Biedermann (Kassel/ LAG) vor Triathlet Oliver Degenhardt (TSV Heiligenrode, 16:33) die Klasse der M 40 und Klaus Kropsch (PSV) sicherte sich in 21:26 vorzeitig die Serien-Wertung der M 65.

In 18:26 bleibt Tanja Nehme (PSV) die Leitfigur über die Mittelstrecke der Frauen. Melanie Räder (Heiligenrode) unternahm als Erste der W 30 in 20:21 ebenso einen erfolgreichen Ausflug in den Wolfhager Stadtwald wie die W 60-Siegerin Marianne Gödel (LG), welche in 26:24 immerhin 18 deutlich jüngere Konkurrentinnen abhängte. (zct) Foto: zct

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.