1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Wisbi-Runde: SC Neuenstein lud zur Neu-Einweihung

Erstellt:

Kommentare

Start frei: Die neu beschilderte Wisbi-Runde wurde freigegeben. Mit dabei Thomas Walkenhorst (ganz links) und Alfons Retting (ganz rechts) von der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg sowie in der Mitte mit den Scheren SCN-Laufwart Olaf Podszuweit und Vereinsvorsitzende Dorothee Schaar. Rechts eins der neuen Hinweisschilder.
Start frei: Die neu beschilderte Wisbi-Runde wurde freigegeben. Mit dabei Thomas Walkenhorst (ganz links) und Alfons Retting (ganz rechts) von der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg sowie in der Mitte mit den Scheren SCN-Laufwart Olaf Podszuweit und Vereinsvorsitzende Dorothee Schaar. Rechts eins der neuen Hinweisschilder. © Rainer Henkel

Bad Hersfeld – „Wenn ihr nicht so viel Spaß hättet auf unserer Runde, dann wären solche Projekte gar nicht nötig.“ Dorothee Schaar, Vorsitzende des Skiclubs Neuenstein, sagte diese Worte am Mittwoch Abend am Startpunkt der sogenannten Wisbi-Runde in Bad Hersfeld.

Das Projekt – das war eine neue, klare Beschilderung zweier dort ausgewiesener Laufrunden. Und „ihr“, das sind die Läuferinnen und Läufer, Bikerinnen und Biker und überhaupt alle, die auf der Runde regelmäßig unterwegs sind. Einige von ihnen machten sich gleich nach der offiziellen Eröffnung zu Fuß oder auf dem Rad auf die fünf oder zehn Kilometer.

2005 war die Strecke von Heinz Bade, dem ehemaligen Laufwart des SCN, konzipiert worden, erzählte Olaf Podszuweit, der eben dieses Amt derzeit innehat. Bade wollte damit eine Trainingsstrecke anbieten, die das Profil des Lollslaufs nachahmte und den Trainierenden somit Aufschluss über ihre Fitness und ihre Chancen beim größten Hersfelder Laufevent gibt. Daher, so erklärte Podszuweit weiter, rührt auch der Name: Wisbi steht schlicht für die Frage „WIe Schnell Bin Ich?“

Dorothee Schaar danke all jenen, die die neuen Schilder finanziert, gefertigt und angebracht hätten, darunter der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg, der Schreinerei Stephan Kirsch (Heenes), der Firma Complot Werbetechnik (Bad Hersfeld) und dem Team um Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Hemel, von dem die Initiative gekommen sei.

Die Schilder weisen den Weg über den Eichhof, nach Kohlhausen und zurück über das Laufholz und die alte Autobahnmeisterei noch deutlicher und zeigen zudem, wie weit man es noch bis ins Ziel hat. Ein Gewinn, für alle, die auf der Runde Spaß haben. Und wissen wollen, wie schnell sie sind.

Von Rainer Henkel

Hinweisschilder auf der Wisbis-Strecke
Die Hinweisschilder auf der Wisbi-Strecke © Rainer Henkel

Auch interessant

Kommentare