Die SG Neuenstein/Hessen und der TSV Neuenstein/Württemberg

Vorsicht Verwechslungsgefahr - Zwei Vereine sind sich trotz 274 Kilometer Entfernung ganz nah

Christina Pfeiffer, Trainer der SG Neuenstein/Hessen
+
Christian Pfeiffer, Trainer der SG Neuenstein/Hessen

Vorsicht Verwechslungsgefahr: Die Fußballteams des TSV Neuenstein aus Baden-Württemberg und die SG Neuenstein aus dem Hersfelder Kreisgebiet haben nicht nur den Ortsnamen gemeinsam.

Neuenstein – 274 Kilometer sind es von Neuenstein in Hessen bis nach Neuenstein in Baden Württemberg. Doch in Sachen Fußball sind sich die beiden Neuensteiner Vereine ganz nah. Sogar die Trainer haben den gleichen Nachnamen: Pfeiffer. Hier die zufälligen Gemeinsamkeiten:

Zufall 1

Die Liga: Heißt beim württembergischen Fußballverband Bezirksliga. Es ist – wie auch in Hessen die Kreisoberliga, – die vierte Liga von unten. Darunter gibt es die A-, B- und C-Liga, darüber die Landesliga und die Verbandsliga sowie die Württembergliga. Neuenstein in Württemberg spielt unter anderem gegen Ilshofen II (Tabellenführer), Schwäbisch Hall (Zweiter) und Michelfeld, gegen Tura Untermünkheim, Wachbach und Matzenbach. Die Neuensteiner aus dem Hersfelder Kreis spielen gegen Niederjossa/Breitenbach, Niederaula, Dittlofrod oder gegen die Festspielstadt. Während in Hessen die Gebiete in Regionen eingeteilt sind, heißen sie in Württemberg noch Bezirke. Das westfränkische Neuenstein gehört zum Bezirk Hohenlohe.

Zufall 2

Die Platzierung: War bei beiden beim Abbruch der vierte Rang. „Das ist mehr, als vor der Saison erwartet“, sagt nicht nur Marcus Schäfer, einer der Verantwortlichen der SGN, die vor eineinhalb Jahren aus den vier Vereinen SWV Untergeis, TSV Obergeis, SV Mühlbach und dem TSV Raboldshausen gebildet wurde. Schäfer arbeitet bei einer Versicherung mit Sitz in Stuttgart: „Neuenstein wäre kein großer Umweg für mich.“

Auch Roland Karle, Abteilungsleiter des TSV Neuenstein/Hohenlohe, spricht von einem bislang guten Abschneiden. „Unser Ziel ist seit den letzten vier Jahren immer der Klassenerhalt gewesen.“ Karle kann sich noch dunkel an seine Bundeswehrzeit erinnern. „Da bin ich auch auf dem Weg ins Manöver in dem hessischen Neuenstein gewesen.“

Zufall 3

Die Punktzahl: Auch die ist gleich. Beide haben 21 Zähler. Beide Neuensteiner Vereine gewannen auch ihr letztes Spiel vor dem Abbruch am 25. Oktober. Die Neuensteiner aus dem Westen Frankens gewannen 3:1 in Gaisbach, Neuenstein 2:1 bei der SG Niederjossa/Breitenbach.

Zufall 4

Noch ein Zufall: Die Trainer heißen beide Pfeiffer. Der hessische Pfeiffer mit Vornamen Christian, der württembergische Karlheinz. Beide wussten bevor sie für diese Geschichte kontaktiert wurden, nicht, dass es das andere Neuenstein gibt. Christian Pfeiffer (35) spielte nicht nur bei Borussia Fulda in der Oberliga Hessen (damals vierte Liga) und in Schwalmstadt, sondern auch in Steinbach, beim SVA Bad Hersfeld, in Niederaula und vor seinem Engagement in Neuenstein, bei dem er gleich Meister wurde, auch bei seinem Heimatverein Niederjossa.

Er wohnt in Niederaula, ist verheiratet mit Janina, die Kinder heißen Elias und Linn Marie. Auch Christians Namensvetter Karlheinz Pfeiffer hat bereits viertklassig gespielt – und zwar in Schwäbisch Hall.

Karlheinz Pfeiffer, Trainer des TSV Neuenstein

Karlheinz Pfeiffer (55) trainiert den TSV Neuenstein bereits im vierten Jahr. Mit dem Abschneiden seiner Mannschaft ist er mehr als zufrieden: „Realistisch wäre für uns ein Platz zwischen sechs und zehn.“ Er schmunzelt ein wenig, als er sagt: „Wir sind ein Team mit guter Kameradschaft. Richtig stark sind wir in der dritten Halbzeit.“

Mit Denis Sailer spielt der Bruder des ehemaligen Darmstädter Bundesligaspielers Marco „Toni“ Sailer, der durch den auffällig langen Bart bekannt wurde, beim TSV. Karlheinz Pfeiffer ist verheiratet und hat drei Kinder. Sein ältester Sohn, Luca Pfeiffer, spielte eine Serie bei den Würzburger Kickers. Er ist heute beim FC Midtylland in der ersten dänischen Liga unter Vertrag und hat bereits Champions League gespielt.

Wappen der SG Neuenstein aus dem Kreis Hersfeld
Wappen des TSV Neuenstein/Württemberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.