Crosslaufmeisterschaft: Sieg für Triathlet Uwe Schmidt - Eigenbrodt-Lippe stark

Neun Titel dank guter Form

Wieder Teamsieger: Dieter Kotte, Uwe Schmidt und Klaus Kirschner vom SV Dodenhausen verteidigen ihren Mannschaftstitel der M50 erfolgreich. Foto:  zma

Veckerhagen. Fast frühlingshafte Temperaturen und Sonnenschein lockten bei der nordhessischen Crossmeisterschaft über 250 Querfeldeinläufer an den Start.

Mit einem großen Aufgebot waren die heimischen Vereine überaus erfolgreich. Neun Titel, sowie zahlreiche Silber- und Bronzeplätze sprechen für die guten Form der Ausdauerspezialisten.

Die nach dem Tauwetter erwartete große Schlammschlacht blieb aus: Das Wiesengelände rund um den Veckerhagener Sportplatz präsentierte sich bis auf wenige kurze Passagen in gut zu laufendem Zustand.

Wie erwartet setzten sich die heimischen Querfeldeinläufer vor allem bei den älteren Senioren und in den jüngeren Schülerklassen gut in Szene. Das aus heimischer Sicht wohl spannendste Rennen entwickelte sich bei den über 50-jährigen Senioren über 5200 m.

Herbert Wilke (TSV Korbach), nicht gerade als bester Finisher bekannt, suchte die Flucht nach vorn und wollte mit seinem höllischen Anfangstempo die Konkurrenz „platt“ machen. Uwe Schmidt (SV Dodenhausen) und Gerd Lather (TSV Obervorschütz) konnten ihm nur mit großer Mühe folgen. Als es jedoch in die Steigungen ging, fehlten dem Bergheimer die noch nötigen Körner: Schmidt und Lather zogen vorbei und davon. Als dann der Dodenhausener Triathlet nochmals forcierte, konnte auch Lather nicht mehr folgen.

Im Ziel lag Schmidt nach 20:51 Minuten acht Sekunden vor dem Obervorschützer und 22 Sekunden vor Wilke.

Auf Rang vier folgte Klaus Kirschner (21:43) und auf Rang fünf Dieter Kotte (21:50 ). Damit hatte der Kellerwaldverein auch überlegen mit drei Minuten Vorsprung seinen Mannschaftstitel verteidigt. In der M 60 lief Altmeister Karl Heinz Pschera (TSV Korbach) in 25:28 Minuten auf Rang vier.

7900 m hatten die Männer und Senioren bis M 45 zu laufen. Die beste Platzierung gelang dabei Horst Wiegand (SV Dodenhausen). Der Wasenberger war nach 31:09 Minuten als Dritter der Altersklasse M 40 im Ziel.

Ein starkes Rennen lief Anja Eigenbrodt-Lippe (TSV Sachsenhausen) bei den Frauen über 4500 m. Unter den 24 Frauen kam sie nach guten 19:40 Minuten als Sechste und souveräne Siegerin der Altersklasse W 35 ins Ziel. Andrea Beranek (Marienhagen/Obervorschütz) lief in der Altersklasse W 40 in 20:49 Minuten auf den Silberrang. Ihren letzten Test vor den deutschen Crossmeisterschaften am kommenden Wochenende in Stockach absolvierte Annette Briel (Frankenberg/Blau-Gelb Marburg) erfolgreich. Außer Wertung laufend lag sie in der W 45-Wertung in 20:40 Minuten auf Rang eins. (zma)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.