Für MTV Unterriedens TT-Damen ist in der Verbandsliga-Rückrunde alles drin

Noch Kontakt zur Spitze

Unterrieden. Erwartungsgemäß gehören die Tischtennis-Damen des MTV Unterrieden zu den besten Mannschaften in der Verbandsliga und haben nach der Vorrunde noch alle Chancen, im Titelkampf ein ernstes Wort mitreden zu können.

Nur Spitzenreiter SV Rennertehausen ist bei 15:3-Punkten ein wenig enteilt, der Tabellenzweite TTC Bottenhorn (12:6) hat aber nur einen Zähler mehr auf dem Konto als das MTV-Quartett. Mit dem 8:5-Erfolg in der letzten Hinrundenbegegnung gegen den Kreisrivalen Eschweger TSV rückte Unterrieden auf den vierten Rang vor und hätte noch besser abschneiden können wenn die zwischenzeitlich erkrankte Sabine Blum in allen Spielen zur Verfügung gestanden hätte.

Nach drei Siegen zum Saisoneinstand hielt sich der MTV stets in der Spitzengruppe, ehe man am 26. Oktober beim Angstgegner Bottenhorn und nur eine Woche später beim Tabellenführer Rennertehausen die ersten beiden Niederlagen kassierte. Trotz dieser Rückschläge spielte das MTV-Quartett weiterhin unbelastet auf und glänzte dazu mit guten Mannschaftsleistungen. Alle Spielerinnen trugen zu den Erfolgen bei. In der Rückrunde will das heimische Quartett den Kontakt zu den oberen Tabellenrängen nicht abreißen lassen und strebt laut Sabine Blum einen Platz im oberen Mittelfeld an.

Das gute Abschneiden ist zuerst Spitzenspielerin Bettina Leukel zu verdanken, die in den meisten Begegnungen die optimale Ausbeute von vier Punkten schaffte (einschließlich Doppel) und mit einer Einzelbilanz von 24:2-Siegen imponiert. Damit ist Unterriedens Nummer eins die beste Spielerin der Hinrunde vor Schönstadts Ass Anke Sohn (20:6-Siege).

Das beste Doppel kommt allerdings vom Spitzenreiter aus Rennertehausen. Das Duo Landau/Dohms führt die Rangliste mit 7:2-Siegen an. Mit einer Bilanz von 5:2-Siegen belegen Leukel/Blum den fünften Platz. (yfs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.