19 Veranstaltungen

Am Wochenende startet der Nordhessencup in die 33. Auflage

+
Und ab geht’s: Am kommenden Wochenende legen die Volksläufer los. Unser Foto entstand im vergangenen Jahr, als der Nordhessencup Station in Rotenburg machte.

Kassel. Hobbyläufer und Breitensportler machen sich wieder bereit: Am Wochenende beginnt die Nordhessencup-Serie. In dieser Saison gibt es 19 Veranstaltungen.

Die Verantwortlichen dürfen sich ein Schnäpschen gönnen. Zum 33. Mal starten die Volksläufer durch. Mit der Veranstaltung in Eschwege beginnt am Wochenende die Nordhessencup-Serie. Weil die LG Vellmar als neuer Ausrichter hinzugekommen ist, stehen dieses Mal 19 Veranstaltungen für die Breiten- und Leistungssportler auf dem Programm. Den Abschluss bilden die Rennen in Körle am 8. September.

Wie immer gilt: Wer sich in der Gesamtwertung platzieren will, muss an mindestens acht Läufen teilnehmen, Kinder an sechs. Es geht über die bewährten Distanzen fünf, zehn und 20 Kilometer. Mit Blick auf die vergangenen Jahre ließe sich ein Trend hin zu kürzeren Strecken ablesen, sagt der Vorsitzende Armin Hast: „Am beliebtesten sind die Rennen über fünf Kilometer.“ Ungeachtet dessen freut sich Hast, dass so viele Sponsoren die regionale Volkslaufserie unterstützen.

Nordhessencup: Startgeld

Neu in diesem Jahr ist das Startgeld. Für Erwachsene wurde die Gebühr um zwei auf 6,50 Euro erhöht. Schüler und Jugendliche zahlen nun 3 statt 1,50 Euro. Hintergrund ist ein neues technisches System. „Auf Wunsch vieler Vereine haben wir eine elektronische Zeitmessung eingeführt“, erklärt Armin Hast. In den Startnummern sind Transponder eingearbeitet, und das mache die ganze Sache teurer. Aber gute Nachrichten für die ganz Kleinen. Die Kosten für die Startnummern der Bambini - je 1,55 Euro - übernimmt der Sponsor BKK W&F. Egal, wie viele Nachwuchsläufer bei einer Veranstaltung an den Start gehen.

Nordhessencup-Kombiwertung

Außerdem gibt es etwas Neues bei der Kombiwertung. Ab sofort gilt die gleiche Altersklassen-Einteilung wie in den Einzelwertungen über fünf, zehn und 20 Kilometer. Soll heißen: Ab dem Alter von 30 werden Fünf-Jahres-Schritte vorgenommen. Die Kombiwertung soll den Teilnehmern ermöglichen, verschiedene Strecken während der Nordhessencup-Saison zu laufen und trotzdem in die Gesamtwertung zu kommen.

Zufrieden blicken die Verantwortlichen auf die Vorsaison zurück. Mit 9587 Startern wurde die 10.000er-Marke fast geknackt. Pro Veranstaltung gingen zwischen 266 und 879 Teilnehmer auf die Strecken. Erfreulich zudem: Der Nordhessencup 2017 stand unter dem Motto „Laufend Gutes tun“. Für jeden gelaufenen Kilometer spendeten die Sponsoren 10 Cent. Aufgerundet ergab sich eine Summe von 8000 Euro. Die kamen dem gemeinnützigen Verein „Jumpers“ aus Kaufungen zugute. Das Geld fließt in Projekte der Gesamtschule Fuldatal und der Ahnatal-Schule in Vellmar.

Nordhessencup-Termine

  • 25. März: Eschwege
  • 31. März: Rotenburg
  • 7. April: Warburg
  • 14. April: Wolfhagen
  • 22. April: Hofgeismar
  • 28. April: Hess. Lichtenau
  • 4. Mai: Heckershausen
  • 12. Mai: Kaufungen
  • 18. Mai: Heiligenrode
  • 26. Mai: Niedermeiser
  • 3. Juni: Kassel
  • 9. Juni: Baunatal
  • 16. Juni: Melsungen
  • 24. Juni: Breuna
  • 12. August: Wehlheiden
  • 17. August: Obervorschütz
  • 24. August: Vellmar
  • 2. September: Breitenbach
  • 8. September: Körle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.