Tischtennis: Bezirksligist Wenigenhasungen 9:2 gegen Heiligenrode

Ohne Mühe zum Heimsieg

Siegte mit Wenigenhasungen: Jochen Arnold. Der TSV hatte beim 9:2 gegen Heiligenrode wenig Mühe. Foto:  Hofmeister

WOLFHAGEN. Wenig Mühe hatten die Wenigenhasunger Spieler zum Rückrundenauftakt der Tischtennis-Bezirksliga. In eigener Halle setzte sich der TSV deutlich mit 9:2 gegen Heiligenrode durch.

In der Bezirksklasse mussten die spielfreien Nothfelder die Tabellenführung an Weser-Diemel abgeben. Die Bad Karlshafener gewannen am zehnten Spieltag das Duell in Martinhagen klar mit 9:1.

Bezirksliga

TSV Wenigenhasungen – TSV Heiligenrode 9:2. Ein deutlicher Auftaktsieg für die Wenigenhasunger. Bis zum 3:2 konnten die Heiligenröder mithalten, danach dominierte der TSV die Partie und baute seinen Vorsprung aus. Für den Tabellendritten erfolgreich: Pflüger/Pflüger, Kleinhans/Richter, Lars Pflüger (2), Matthias Pflüger, Kleinhans, Werner, Richter, Arnold.

Bezirksklasse

TSV Martinhagen – TTC Weser-Diemel 1:9. Martinhagen trat nicht in Bestbesetzung an und konnte zu keinem Zeitpunkt an die sehr starke Leistung vom vergangenen Wochenende gegen Nothfelden anknüpfen. Beim Stand von 0:6 gelang Matthias Roth der Ehrenpunkt. Weser/Diemel ist nun Erster mit 17:3 Punkten vor dem SV Nothfelden (16:4).

TSV Martinhagen – TSV Breitenbach III 3:9. Auch im zweiten Spiel des Wochenendes keine Punkte für Martinhagen. Schnell war klar, dass im Nachbarschaftsduell beide Zähler nach Breitenbach gehen. Nach fünf Begegnungen führten die Gäste mit 4:1, eine Vorentscheidung war gefallen. (zbv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.