1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Tischtennis: Lax verliert in Weiterode

Erstellt:

Kommentare

Lieferten sich packende Duelle: Die Laxer Christoph Bolz (rechts) und Andreas Hahn verloren nach spannendem Spiel erst im fünften Satz.
Lieferten sich packende Duelle: Die Laxer Christoph Bolz (rechts) und Andreas Hahn verloren nach spannendem Spiel erst im fünften Satz. © Stefan Kost-Siepl

Packend und in Teilen auch dramatisch verlief das Kreisderby in der Tischtennis-Verbandsliga Gruppe Nord zwischen dem TTV Weiterode und dem TTC Lax. Letztendlich gewann Weiterode, das tags zuvor in Kirchhain bereits mit 9:1 gesiegt hatte, nach hartem, aber fairen Kampf verdient mit 9:4.

Verbandsliga: TTV Weiterode - TTC Lax 9:4. Mit gleich zwei Siegen spielten sich die Bebraer aus der Abstiegszone. Den Weiterödern gelang am Freitag eine ganz starke Leistung beim 9:1 in Kirchhain. Lediglich das dritte Doppel blieb in Kirchhain. Spannender sollte es tags drauf im Derby gegen den TTC Lax zugehen.

Die Hersfelder lieferten einen großen Kampf – bis zum 4:4-Zwischenstand. Sechs Mal ging es insgesamt bis in den fünften Satz. Aber alle Spiele verlor der TTC Lax. Bis Weiterodes Niklas Schubert dran war, hätte es auch 6:4 für Lax stehen können.

Nach den Doppeln hatte es 2:1 für die Gastgeber gestanden, wobei Mario Oeste und Nikals Schubert den letzten und entscheidenden Satz gegen Andreas Hahn und Christoph Bolz im Eingangsdoppel überraschend klar mit 11:1 gewannen. Dann aber glichen Marc Hannes und Johannes Schultheiß gegen Bernhard Wetterau und Marco Zobel aus (3:1). Satz vier ging in der Verlängerung an die beiden HJersfelder..

Der offene Schlagabtausch ging in den Einzeln weiter bis zum 4:4. Erst Matthias Krones und Mario Oeste gelang gegen Max Quant und Marc Hannes der Befreiungsschlag. Niklas Schubert erhöhte mit seinem 3:0 über Andreas Hahn auf 7:4. Johannes Schultheiß und Christoph Bolz spielten danach stark für Lax, mussten sich aber ebenfalls in der Verlängerung 2:3 geschlagen geben.

Bernhard Wetterau und Alexander Schäfer setzten sich zum 9:4 Erfolg für Weiterode durch, sodass die letzten Einzel und das Schlussdoppel ausfielen. „Wir haben 26 Sätze gewonnen und trotzdem 4:9 verloren – das geht normalerweise gar nicht“, ärgerte sich Marc Hannes über die Niederlage trotz guter Leistungen..

Für den TTC Lax kommt es am Samstag (19 Uhr) zum Schlüsselspiel gegen Ginseldorf II. Am Sonntag folgt das zweite Heimspiel gegen Ginseldorf I, (14 Uhr). „Dann entscheidet sich, wo die Reise für uns in dieser Saison hingeht“, sagt Hannes. Ein Heimsieg und die Sorgen um den Klassenerhalt wären zunächst erledigt.

Spitzenreiter Lüdersdorf pausierte am Wochenende. Die Spieler verfolgten und bestaunten die Ergebnisse der Konkurrenz.  wz/nmö

Auch interessant

Kommentare