Tischtennis-Bezirksklasse: VfL schafft nur Remis gegen Kellerkind Hümme II

Patzer von Veckerhagen

Hofgeismar. Im Wochenspiel leistete sich der Tabellendritte nach der Vorrunde, der VfL Veckerhagen, gleich einen Fehlstart. Gegen Hümme kam der VfL nicht über ein Remis hinaus. Herbstmeister TTC Weser-Diemel greift genau wie sein Verfolger Naumburg an diesem Wochenende als letztes Team ins Geschehen ein.

VfL Veckerhagen – TSV Hümme II 8:8 (28:25 Sätze). Was Experten vorausgesehen hatten, wurde bereits direkt zum Rückrundenstart untermauert: die Unbekümmertheit, die den größten Teil der Vorrunde Bestand hatte, ist bei den jüngeren Veckerhagener Spielern verflogen. Immerhin reichte es gegen die ob des unerwarteten Punktgewinns sehr erfreuten Hümmer noch für ein Remis.

Punkte: Veckerhagen: Lotze/J. Vater (2), Lotze (2), J. Vater (2), Fenner und Smolenicki, Hümme II: Müller/Pleger, Neumann/Wallbrecht, Groß (2), Neumann (2), Wallbrecht und Pleger.

TuS Meimbressen - VfB Eberschütz II, - TSV Immenhausen II. Rückrundenstart mit Sorgen für den Aufsteiger: Steven Iluk, der gute Spiele in der Vorrunde abgeliefert hat, ist verletzt und kann wohl nicht zum Einsatz kommen. Zwei glatte Niederlagen zum Einstieg könnten für den Vorletzten des Rankings auch psychologisch schlechte Folgen haben.

Breitenbach IV - Tuspo Grebenstein. Eine schwere, aber keinesfalls unlösbare Aufgabe für den Tuspo, der schon seit Monaten einen ausgezeichneten Lauf hat und durch einen sicheren Sieg sein Selbstbewusstsein weiter aufbauen könnte.

SV Espenau II - TTC Weser-Diemel. Gleich zum ersten Spiel in 2012 eine schwere Aufgabe für den Tabellenführer. Insgesamt sind die TTC-er aber wohl immer noch einen Tick kompakter als die verstärkten Gastgeber besetzt.

(zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.