Basketballer wollen mit Sieg im Nachholspiel gegen Gießen vorrücken

ACT peilt Platz drei an

Wild entschlossen: Eugen Haas (mit Ball) und die ACT-Baskettballer gehen hochmotiviert ins Regionalliga-Heimspiel gegen Gießen. Archivfoto: Fischer

Kassel. Die Basketball-Herren der ACT Kassel holen am eigentlich spielfreien Fastnachtswochenende die Partie gegen den MTV Gießen nach, ansonsten stehen Bezirkspokal und Partien der Jugend-Oberligen auf dem Programm.

Die Regionalliga-Basketballer der ACT Kassel können am Samstag (16.30 Uhr, Emil-Junghenn-Halle) mit einem Sieg über den MTV Gießen wieder auf den dritten Platz vorrücken. Noch liegen sie zwei Zähler hinter Bad Kreuznach, den direkten Vergleich mit dem Konkurrenten haben sie gewonnen.

Mit dem MTV Gießen haben die ACTer eine Rechnung offen. Das Hinspiel verloren die Kasseler nämlich in der Verlängerung. „Wir haben da sehr unglücklich verloren und uns auch noch benachteiligt gefühlt“, erinnert sich ACT-Coach Hüseyin Eser, der anfügt: „Motivation müsste also genügend vorhanden sein.“ Zudem wolle man vor den eigenen Zuschauern wie immer ein gutes Spiel zeigen. Verzichten muss er auf den weiter verletzten Stas Brantner sowie die verhinderten Michael Schröder und Jonas Borschel, dafür rückt Eugen Haas wieder in den Kader. Planungen für die kommende Saison gibt es bei der ACT noch nicht. „Das ist noch ganz weit weg“, so Eser.

Im Viertelfinale des Herren-Bezirkspokals gibt es gleich drei vereinsinterne Duelle. Die ACT Kassel IV trifft auf die fünfte Mannschaft, das dritte Team auf die zweite Vertretung. Die beiden Fuldaer Teams stehen sich gegenüber, dazu empfängt Vellmar II am Samstag (20 Uhr) die ACT Kassel VI. Bei den Damen empfängt Bezirksligist ACT Kassel III im Halbfinale den Landesligisten FT Fulda (So., 14 Uhr, Emil-Junghenn-Halle), Oberligist Vellmar spielt am Samstag (16 Uhr) beim Bezirksligisten Fritzlar.

In der Jugend-Oberliga kämpfen die ACT-Jungs um die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft. Die U 18 will dazu Platz vier in Wiesbaden (Sa., 16 Uhr) verteidigen, für die U 16 ist ein Sieg gegen Lich (So., 12 Uhr, Emil-Junghenn-Halle) Pflicht. Das U14-Team Nordhessen hofft in Kronberg (Sa., 12 Uhr) auf ein ordentliches Resultat. (zgk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.