Peters holt Bronze

FRANKFURT. Annika Peters hat die Bronzemedaille beim Jahrgangsbestenwettbewerb des Hessischen Schützenverbandes in Frankfurt gewonnen. Sie erzielte 557 Ringe im Dreistellungsmatch mit dem Sportgewehr: 188 Ringe im Liegendauftakt, das Spitzenergebnis von 187 im Stehendanschlag und 182 im Knienddrittel.

Mit dieser persönlichen Bestleistung musste die 13 Jahre alte Schülerin nur ihren Landeskaderkolleginnen Leah Faust (SV Stärklos) mit 566 und Luisa Günther (SV Traisbach/Rhön) mit 559 Ringen den Vortritt lassen. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.