Kart: AMSC Lahn-Eder gewinnt die Mannschaftswertung – heute nächster Wettkampf

Max Pfuhl rast auf Platz eins

Auf dem Weg zum Sieg: der Röddenauer Max Pfuhl. Foto: nh

Frankenberg. Beim 3. Lauf zur ADAC Hessen-Thüringen Jugend-Kartslalom-Meisterschaft in Hessisch Lichtenau gaben auch die Piloten des AMSC Lahn-Eder ordentlich Gas.

Sehr gut startete die Klasse 1 (Jahrgang 2006/05). Max Pfuhl fuhr allen davon und sicherte sich den Sieg. In der Meisterschaftswertung liegt der Röddenauer nun auf Rang vier. Der Frankenberger Maximilian Kroll, der in der Klasse 2 (2004/03) startet, kam auf Platz zwei. Ebenfalls ein starkes Rennen in dieser Klasse zeigte der ein Jahr jüngere Mattis Lauterbach aus Frankenberg. Zwei solide Läufe brachten ihm Platz sechs ein.

Conner Karnik (Klasse 2) landete nach seinem missglücktem zweiten Lauf auf Platz 13. Für die größte Überraschung sorgte Sina Lauterbach: Im teilnehmerstärksten Feld (31) sicherte sich die Frankenbergerin in Klasse 3 (2002/01) den sechsten Platz.

Eng ging es in der Klasse 4 (2000/99) zu. 23 Fahrer kämpften um die Bestzeit zwischen den Pylonen. Maurice Miklitsch aus Rennertehausen erreichte Platz zwölf. Die Geschwister Jana und Pia Pfuhl aus Röddenau folgten auf den Plätzen 13 und 15.

Ein gewohnt starkes Rennen zeigte Stefanie Schneider aus Hatzfeld in der Klasse 5 (1998 und älter). Sie fuhr auf Platz vier. Außerdem wurde sie mit ihrer Fahrt zur „schnellsten Dame des Tages” gewählt. Trainer und Jugendwart Mike Lauterbach hatte bei der Auswahl der Fahrer für die Mannschaftswertung ein glückliches Händchen. Vor der Veranstaltung mussten vier Fahrer für diese Wertung nominiert werden. Max Pfuhl, Maximilian Kroll, Conner Karnik und Stefanie Schneider holten den Titel „Mannschaft des Tages“.

Schon heute geht es beim MSC Homberg mit dem 4. Lauf der Meisterschaft weiter. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.