Kreis-Crosslauf-Meisterschaft: Holger Gumbel wiederholt seinen Vorjahreserfolg

Priester knapp vor Lukes

Zweikampf an der Spitze: Dem späteren Sieger Christian Priester (vorne) ist hier Klubkamerad Thomas Lukes (links) auf den Fersen. Fotos: Schattner

Gudensberg. In 28:55 Minuten gewann Christian Priester (TuSpo Borken) bei der in den dritten Durchgang des Fidelis-Crosscups Nordhessen in Gudensberg eingebetteten Kreis-Crosslauf-Meisterschaft der Leichtathleten den Titel über 8000 Meter der Männer. Von Beginn an übernahm der 34-Jährige die Führung, doch es war ein hartes Stück Arbeit. Wie ein Schatten heftete sich der Borkener Neuzugang Thomas Lukes an die Fersen des Titelverteidigers und gab sich erst in der letzten von sieben Runden in 29:03 Minuten geschlagen.

In 32:13 Minuten wiederholte Holger Gumbel (TSV Obervorschütz) seinen letztjährigen Erfolg in der M 40. Dahinter führte Peter Wiegand (TB) in 33:21 Minuten das siegreiche Team der M 45 des TuSpo Borken mit weiterhin Martin Simon und Stefan Wollenberg an. Helmut Bräuler (OV) hatte den längsten Atem über 5000 Meter der M 50 und älter und legte in 20:35 Minuten den Grundstein zum Erfolg in der Mannschafts-Wertung mit Wolfgang Franke und M 65-Sieger Bernd Knauff. Souverän zog Doris Lang (TB) über 5000 Meter der Frauen ihre Kreise und trat in 22:48 Minuten die Nachfolge von Vera Siebert-Kilian an.

Henning Schein (OV) war in 12:53 Minuten der überragende Athlet über 4000 Meter der männlichen Jugend A und führt im Crosscup Nordhessen nach seinen Tagessiegen in Veckerhagen und in Wirmighausen überlegen die Jugend-Wertung an. Als Erster der männlichen Jugend B in 15:01 Minuten wurde Nico Hillebrand (SG Chattengau) für sein intensives Grundlagentraining belohnt.

Über 2000 Meter der weiblichen Jugend A wurde Antje Stemmler (OV) ihrer Favoritenrolle gerecht und lief in 7:20 Minuten mit Abstand die schnellste Zeit. Immer mehr fallen die roten Trikots der jungen Läuferinnen des TuSpo Borken ins Auge. Mit neun Punkten gewannen Saskia Scholl (7:50), Meike Baumgarten (8:06) und Linda Keilbach (8:53) die Mannschafts-Wertung der weiblichen Jugend A. Lorenz Funck (Melsunger TG) traute sich als einziger Schüler in den aufgeweichten Wiesenkurs und erkämpfte über 2000 Meter der M 15 in der Cup-Wertung der nordhessischen Crossläufer hinter Clemens Radtke (LG Reinhardswald) in 6:52 Minuten den dritten Rang. • Die Klassensieger: 8000 m: Männer: Christian Priester (TB) 28:55 Minuten. M 30: Christian Bathe (TB) 35:23. M 35: Christian Priester (TB) 28:55. M 40: Holger Gumbel (OV) 32:13. M 45: Peter Wiegand (TB) 33:21. 5000 m: M 50: Hans-Joachim Schröder (TB) 21:27. M 55: Helmut Bräuler (OV) 20:35. M 60: Reinhardt Gehrmann (OV) 22:37. M 65: Bernd Knauff (OV) 23:11. Frauen: Doris Lang (TB) 22:48. W 20: Katharina Orth (TB) 25:59. 4000 m: MJA: Henning Schein (OV) 12:53. MJB: Nico Hillebrand (SG Chattengau) 15:01. 2000 m: WJA: Antje Stemmler (OV) 7:20. M 15: Lorenz Funck (Melsunger TG) 6:52. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.