Podlich wird Zweiter, Farkas-Jansen Dritter

Ahnataler BMX-Fahrer gut platziert

Carsten Rövenstrunk

Ahnatal. Die BMX-Saison endete für die Fahrer des RSC Weimar-Ahnatal positiv: Ahnatals Nachwuchstalente Alexander Elias Podlich und Fyn Farkas-Jansen, die bereits bei der Weltmeisterschaft überzeugten, fuhren zum Abschluss der BDR BMX-Bundesliga aufs Podium.

In der Klasse U 9 gelang Podlich der zweite Platz, Farkas-Jansen beendete die U 11 auf Rang drei. Damit untermauerte das Duo von Trainer Carsten Rövenstrunk seine hoch gesteckten Ansprüche, die es nach zwei WM-Teilnahmen in Folge sowie dem Doppelsieg bei den deutschen Meisterschaften hat.

Auch die weiteren WM-Teilnehmer Leon Hebestreit und Moritz Keil zeigten sich dauerhaft in guter Verfassung. Hebestreit verpasste in der Klasse der 17- bis 29-Jährigen als Vierter nur knapp das Podest, Keil wurde in der männlichen Jugend Elfter. Sehr gute Ergebnisse fuhren zudem Eugen Podlich als Fünfter der M 30 und Weimars jüngste Fahrerin, Sophia Frank, als Siebte der U 9 heraus.

Noch besser lief es für Hessenmeisterin Frank beim Nord-Cup, den sie als Zweite abschloss. Nora Vogel, ebenfalls Hessenmeisterin und Zweite der deutschen Einzelzeitfahrwertung, kam im Nordcup auf Platz drei. Moritz Keil gewann bei der männlichen Jugend.

In der U 7 präsentierten sich zwei Weimarer Anfängerinnen: Maria Podlich gewann die Saisonwertung, Marika Bohne wurde Dritte. Mit den Siegen von Janika Sauer (WU13), Felix Beyer (Schüler), Lucia Goldmann (Schülerinnen) und Kevin Goldmann (17+) machten weitere Fahrer auf sich aufmerksam. (ptk) Foto:  ptk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.