Bergzeitfahren am Freitag

Hans Hutschenreuter will Heimvorteil nutzen und Titel verteidigen

+
Favorit bei den Elite-Amateuren: Hans Hutschenreuter, der Titelverteidiger im Bergzeitfahren. 

Bei der morgigen (Freitag) Bezirksmeisterschaft im Bergzeitfahren in Melsungen, Obermelsungen und Elfershausen, ausgeschrieben als „Preis der Kreissparkasse Schwalm-Eder“, wird Nordhessens bester Kletterer auf dem Rad gesucht.

In zwölf Klassen, wozu sich bereits 90 Teilnehmer aus sieben Bundesländern angemeldet haben, so dass Nachmeldungen am Renntag nicht mehr möglich sind. Sie alle werden auf eine 5300 Meter lange Strecke geschickt, auf der es 210 Höhenmeter zu bewältigen gilt. 

Start ist am Freitag ab 17.30 Uhr (in Minutenabstand) auf der Melsunger Fuldabrücke. Von dort geht es auf der L3435 durch Obermelsungen auf einem ersten, zwei Kilometer langen Anstieg nach Elfershausen, danach auf flachem und welligen Terrain durch das Dorf, ehe die Fahrer am Ortsende (rechts) auf den ansteigenden Rasenweg abbiegen, der bis zum Ende der Teerstrecke befahren wird. In den letzten drei Jahren hatte die MT Melsungen als Organisator Strecken in der Gemarkung Felsberg-Gensungen ausgewählt.

Der Gastgeber ist mit starken Fahrern vertreten. Allen voran mit Vorjahressieger Hans Hutschenreuter, der seinen Titel bei den Elite-Amateuren verteidigen will. Dazu kommen weiterhin Hessenmeister Eiko Berlitz (U23) und Philipp Sohn. Auch der Malsfelder Max Feger sowie Enrico Oglialoro und Mirco Holzhauer haben sich auf ihrer Hausstrecke einiges vorgenommen mit dem Ziel, den niedersächsischen Landesmeister Alexander Hötte in Schach zu halten.

Bei den Frauen haben die Melsungerinnen um Sophie Jahnecke wohl nur Außenseiterchancen. Jasmin Corso (ZG Kassel) und die Brockenkönigin Bianca Bernhard aus Braunschweig sind dagegen klar favorisiert. Angreifen werden die MT-Nachwuchstalente Arne Wiedemann (U17) und Joshua Sandrock (U13). In den stark besetzten Seniorenklassen ruhen die Hoffnungen der Gastgeber auf Routinier Axel Hauschke und Bergspezialist Gerhard Brauner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.