Bike-Marathon am Sonntag

Zierenberg ist im Mountainbike-Fieber

+
Begeisterung pur: Wenn sich Ende August in Zierenberg die Radsportler zum Rennen treffen, säumen in der Stadt Zuschauer die Straßen entlang des Streckenverlaufs. 

Am Sonntag steigt in Zierenberg der 20. Bike-Marathon. 500 Teilnehmer werden erwartet. 

„Die Strecke ist in hervorragendem Zustand, wir erwarten gute Rennbedingungen“, sagte Rennleiter Karl-Heinz Rietze Anfang der Woche. Immer wieder sind Mitglieder des Mountainbike-Vereins Zierenberg unterwegs, um den 28 Kilometer langen Kurs rund um die Stadt abzufahren. Wenn es wie angekündigt bis Sonntag nicht regnet, werden die Trails ähnlich trocken und damit schnell sein wie im Vorjahr.

Am Sonntag werden zum 20. Bike-Marathon „Rund um Zierenberg“ wieder 500 Mountainbiker erwartet, die ab 8.45 Uhr auf die landschaftlich schönen und sportlich herausfordernden Strecken gehen werden. Weit mehr als 300 Fahrer hatten bereits die Anmeldung per Internet genutzt, nun sind bei freien Startplätzen noch Nachmeldungen vor Ort bis eine Stunde vor dem Start möglich.

Der erste Start erfolgt um 8.45 Uhr zur zehn Kilometer langen Familienrunde. Deutlich sportlicher wird es dann, wenn um 9.45 Uhr die Fahrer der Halbmarathon- und Marathonstrecke auf die 28 Kilometer lange Runde gehen, die zwei- beziehungsweise dreimal durchfahren wird. Auf den 56 und 84 Kilometer langen Strecken werden dabei 1400 und 2100 Höhenmeter gesammelt. Auf die „kurze Runde“ über 28 Kilometer geht es um 10.15 Uhr, die Startaufstellung erfolgt jeweils auf dem Zierenberger Marktplatz.

Die bewährte Strecke wurde gegenüber dem Vorjahr nur im Bereich der Zieleinfahrt verändert, was durch eine Straßensperrung nötig geworden war. Autofahrer müssen in Zierenberg am Sonntag mit Behinderungen und Sperrungen aufgrund der Veranstaltung rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.