Bikemarathon im Kellerwald steigt Sonntag

GILSERERG. Etwa 1000 Radsportler werden zum 19. Kellerwald-Bikemarathon im Gilsersberger Hochland erwartet. Königsdisziplin ist die 120 Km-Strecke, bei der dreimal die 40-Km-Runde über Jeust und Wüstegarten mit je 1000 Höhenmetern bewältigt werden muss. Daneben wird eine 80-Km-Mittelstrecke sowie die 40-Km-Kurzstrecke ausgetragen. Für Neulinge und Einsteiger steht erstmals eine 25-Km-Runde zur Verfügung. Die Jugendlichen messen sich über die 6-Km-Distanz.

Los geht’s um 9 Uhr auf dem „Platz der Begegnung“ in Gilserberg mit den Rennen über 120 und 80 Km. Es folgt um 9.30 Uhr der Schlossbergsprint über 25 Km und um 9.45 Uhr das Rennen über 40 Km. Das Kids-Race über 6 Km beginnt um 10.20 Uhr. Am Start über die Langstrecke ist in diesem Jahr wieder Titelverteidiger Sören Nissen (Racing Team Stevens). Der Dänische Meister peilt nach 2014 und 2015 seinen dritten Sieg in Folge an.

Stammgast ist auch Ramses Bekkenk (KMC-Koga). Der Niederländer gewann die Königsdisziplin im Kellerwald bereits viermal und stand nach seinem letzten Erfolg in 2011 mehrmals auf dem Siegerpodest. Auf der 80-Km-Distanz ist der Vorjahressieger Sieger über die 40-Km-Strecke, Alexander Gläser (Team Firebike Drössiger), Favorit.

Auf der Kurzstrecke ist Max Feger (Focus Rapiro Racing/MT Melsungen) favorisiert. Der Melsunger fuhr bereits 2013 als Sieger über die Ziellinie, war 2014 Zweiter und im letzten Jahr Vierter über 80 Km. (zkv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.