Gute Leistungen bei Deutscher Meisterschaft

BMX-Fahrer holen fünf Medaillen

Deutsche Vizemeisterin: Nora Vogel.

Berlin. Mit fünf Medaillen sind die BMX-Fahrer des RSC Weimar-Ahnatal von der Deutschen Meisterschaft aus dem Berliner Mellowpark zurückgekehrt. Oskar Bohne konnte sich über den Titel des Vizemeisters im Deutschlandcup in der U9 freuen. Maria Podlich kam bei den Mädchen der U9 ebenfalls zum Vizemeistertitel. Über die Silbermedaille freute sich auch Lisa Harms, die in der U13 auf den zweiten Platz gefahren war.

Fyn Farkas sicherte sich in der U11 den Bronzerang, Teamkollege Alexander Podlich kam in derselben Klasse auf den fünften Rang. Nora Vogel, die als amtierende Time-Trial-Vizemeisterin nach Berlin gereist war, wiederholte ihren Vorjahreserfolg und wurde erneut Deutsche Vizemeisterin in der Klasse 17+. Für Schüler Lucien Prinz war nach zwei dritten Plätzen in den Vorläufen der Wettbewerb im Viertelfinale durch einen sechsten Platz beendet.

Für Moritz Keil lief es besser, er erreichte das B-Finale und wurde Zweiter. Bei den Schülerinnen weiblich fuhr Lucia Goldmann in ihrem ersten Lizenzjahr auf den sechsten Rang. Ihr Bruder Kevin Goldmann konnte mit einem dritten Platz im B-Finale überzeugen. Eugen Podlich, sonst als Trainer unterwegs, schwang sich selbst in den Sattel und erreichte einen sechsten und zwölften Platz in den Klassen der 20-Zoller und 24-Zoller. Walter Winter beendete die Cruiser-Klasse Senioren 4 als Siebter. Beim Einzelzeitfahren, dem Time-Trial, qualifizierte sich Moritz Keil für das Superfinale, das er als Fünfter beendete. Lucien Prinz erreichte Platz neun. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.