Zweiter Platz für Thorsten Damm

Transalp: Defekt verhindert den Gesamtsieg

Geschafft: Thorsten Damm (l.) und sein Partner Peter Vesel lassen sich bei ihrer Ankuft in Livigno als Etappensieger feiern. Foto: nh

Edermünde. Beim siebentägigen Mountainbike-Etappenrennen Bike Transalp erreichte Thorsten Damm aus Edermünde (Team Scott Fahrradladen Gudensberg) mit seinem slowenischen Partner Peter Vesel in der Grand Master Wertung den zweiten Gesamtrang. Die Mammutdistanz von 519,03 Kilometern und 17 736 Höhenmetern von Imst über Nauders, Scuol, Livigno, Bormio, Mezzana und Trento nach Arco bewältigten die beiden in 27 Stunden, 45 Minuten und 18 Sekunden.

Dabei gewannen sie fünf von sieben Etappen und verpassten den Gesamtsieg nur um 5:47 Minuten. Der ging an die Schweizer Hansjürg Gerber und Daniel Annaheim (27:39,31).

Erstmals wurde das MTB-Rennen über die Alpen nicht in Deutschland sondern im österreichischen Imst gestartet, wobei 400 Zweierteams, davon 50 bei den Grand Mastern (Ü 50) der Auftaktetappe entgegenfieberten. Damm/Wesel ließen es verhalten angehen, um sich dann erheblich zu steigern und die zweite, dritte und vierte Etappe für sich zu entscheiden.

Auf der fünften Etappe gelangen es ihnen sogar, das favorisierte Schweizer Duo zwischenzeitlich zu überholen. Dann jedoch verloren sie bei zwei Defekten über zwölf Minuten auf die Führenden, was letztlich die Vorentscheidung für die Gesamtwertung warwar.

Daran änderten auch zwei weitere Etappensiege bis zum Ziel in Arco in der Nähe des Gardasees (Italien) nichts mehr. „Wir haben da nochmal alles riskiert und auch einiges aufgeholt, aber es hat letztlich nicht zum Sieg gereicht“, konnte Thorsten Damm, mit Siegabsichten gestartet, seine Enttäuschung nicht ganz verbergen.

Immerhin: Am Ende fühlte sich der 51-Jährige zusammen mit dem slowenischen Meister der Masterklasse als „moralischer Sieger“. Denn: „Wir waren eigentlich das stärkerer Team.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.