Bei „Nacht von Fuldabrück“ rollen ab 13.30 Uhr die Räder – Konkurrenz der Männer C im Blickpunkt

Wer hat diesmal die Nase vorn?

Wieder am Start: Thomas Quast (im Vordergrund) vom KSV Baunatal drückte dem Rennen in Fuldabrück im vorigen Jahr seinen Stempel auf und gab der Konkurrenz das Nachsehen. Archivfoto: Kisling

Fuldabrück. Der Sport-Höhepunkt findet ab 18 Uhr statt. Dann nämlich wird im Rahmen der „Nacht von Fuldabrück“ das abschließende Rundstrecken-Radrennen der Männer C-Klasse über 63 Kilometer (18 Uhr) gefahren. Lokalmatador Leonhard Eibach vom RSC Fuldabrück möchte dabei seine gute Form unter Beweis stellen. Mit Dennis Zülch (Melsunger TG 1861) ist noch ein weiterer Fahrer aus dem Radsportbezirk Kassel am Start. Ebenfalls gemeldet sind der Vorjahreszweite Frieder Uflacker (Tuspo Weende) und der Vorjahresdritte Christoph Wenzel (RSV Speiche).

Jedermänner machen Anfang

Den Auftakt zur 37. Auflage des vom RSC Fuldabrück ausgerichteten nordhessischen Radsport-Klassikers mit Start und Ziel in Dennhausen/Dittershausen machen ab 13.30 Uhr im Rennen 1 die „Jedermänner“. Hier können alle Männer und Frauen ihr Können demonstrieren, die entweder eine C-Lizenz besitzen oder reine Hobby-Fahrer sind. Sie fahren 20 Runden (36 km) als Rundstreckenrennen. Die Auswertung mit der Transponderanlage, mittlerweile Standard, sorgt für ein schnelles und exaktes Ergebnis.

Für den RSC Fuldabrück am Start sind dabei Bert Aßmy, Andreas Lahmer, Felix Weber, Gregor Garbas, Tobias Schäffer und Dominik Hofeditz. Außerdem ist Stefan Cloodt (RV 1899 Kassel) gemeldet, der sich derzeit in einer guten Form präsentiert.

Kinder starten um 15.45 Uhr

Um 14.45 Uhr starten im Rennen 2 die Senioren 3 und 4 (31 Kilometer), separate Sieger werden ermittelt. Für eine Topplatzierung kommen als heimische Fahrer Viktor Slavik (RV 1899) und Klaus Siemon (Zweirad-Gemeinschaft Kassel) infrage. Für die Senioren 4 gemeldet ist Werner Mogge (Zweirad-Gemeinschaft).

Besonders beliebt bei den Zuschauern sind die Rennen der Kinder von 2 bis 14 Jahren ab 15.45 Uhr, bei dem vom Fahrrad über Bobbycar und Roller bis zum Laufrad fast alle Fahrzeuge erlaubt sind. Die Strecken reichen von 100 Metern für die Kleinsten bis zu 3,6 Kilometern für die Großen. Es besteht Helmpflicht. Kostenlose Anmeldungen sind am Renntag von 14 Uhr bis 15.30 Uhr möglich.

Das Rundstreckenrennen der Senioren 2 über 20 Runden startet um 16.30 Uhr. Aus dem Bezirk Kassel sind Sebastian Hesse (Zweirad-Gemeinschaft), Thomas Quast (KSV Baunatal) sowie Mark Jones (RSC Fuldabrück) gemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.