Trial: Norddeutsche und hessische Meisterschaft

Heiße Eisen im Feuer

Melsungen. Baumstämme, Wurzeln und Felsblöcke: Das alles werden die Künstler mit dem Fahrradtrial am Wochenende an der Freilichtbühne im Melsunger Lindenwäldchen bezwingen. Am Samstag (ab 11 Uhr) veranstaltet der ASC Melsungen den sechsten und letzten Lauf zur Norddeutschen-Meisterschaft. Am Sonntag (11 Uhr) werden die Hessenmeister ermittelt.

Dabei hat der ASC mehrere heiße Eisen im Feuer. Vier der sieben Klassen könnten an heimische Starter gehen. Mit der Maximalausbeute von 80 Punkten hat der 19-Jährige Moritz Mettenheimer die Elite für sich entschieden. Zweiter ist Wolfgang Wenzel (TSV Heiligenrode, 51), der die Leitung des Teams Bikes in Motion übernommen hat. Als Dritter liegt der Melsunger Nils Kunkel (50) gut im Rennen.

Ebenfalls mit einer makellosen Bilanz von 80 Punkten ist Justin Otte das Maß aller Dinge bei der Jugend. Dritter feststehender Sieger ist Marius Strauß (Schüler u 9), dessen Bruder Yannik noch Chancen bei den Schülern hat. Drei Mal sechs Sektionen (Wertungsprüfungen) gilt es zu absolvieren. Insgesamt werden bis zu 80 Sportler erwartet, die sich auch beim Norddeutschen Fahrradtrial-Cup messen. Da viele der besten norddeutschen Fahrer (alles nördlich ab Frankfurt/Main) aus Hessen kommen, treten sie am Sonntag erneut an. (sbs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.